Medienbeobachtung: META-Familie bekommt Zuwachs

Größte Übernahme der letzten Jahre im Bereich Medienbeobachtung und Analyse: Der 1997 gegründete Medienbeobachter MBO aus Graz übergibt seine Kunden an META

150 neue Kunden sind für uns gleichbedeutend mit zusätzlichen 150 Ideengebern
Thomas Rybnicek, META Communication International GmbH

Wien/Graz (OTS) - META Communication International setzt ihren Wachstumskurs fort und übernimmt die Kunden der Grazer MBO (die Medienbeobachter GmbH).  

Das 1997 in der steirischen Landeshauptstadt gegründete Unternehmen hatte schon im vergangenen Dezember die Produktion an META ausgelagert, nun hat man sich auf eine vollständige Übernahme der Kunden geeinigt. Die Mitarbeiter der MBO wurden von META bereits vor rund einem halben Jahr übernommen, jetzt wird auch das Kundenservicecenter nochmals ausgebaut. 

Mehr Service, mehr Innovationen: Das erwartet die 150 MBO-Kunden bei META

Die neuen META-Kunden erwartet vor allem im Bereich Service und Innovation ein Quantensprung an Möglichkeiten, so hat META erst im Frühling 2017 die neueste Generation ihres Beobachtungs- und Analyseportals auf den Markt gebracht.  

Entwickelt wurde es gemeinsam mit Fachabteilungen und Kommunikatoren: "150 neue Kunden sind für uns gleichbedeutend mit zusätzlichen 150 Ideengebern. META hat das Produkt schon immer gemeinsam mit Kunden entwickelt, jetzt ist unser Team nochmals ordentlich gewachsen", sagt Thomas Rybnicek (META), der sich als waschechter Grazer natürlich besonders über den Kundenzuwachs aus seiner Heimatstadt freut: "Ich bin glücklich, dass wir eine echte Grazer Marke mit breiter Klientel aus ganz Österreich erhalten konnten und freue mich natürlich ganz besonders auf meine allererste Kundentour in Graz." 

Mehr Informationen über META:
http://www.metacommunication.com

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Luke | Media Relations
+43-6506677332
christoph@luke-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MET0001