Landesklinikum Baden: Vorbildliche Abwicklung

Niederösterreich (OTS) - Zum Feuchtigkeitsschaden in der Medikamentenaufbereitung der Abteilung Anästhesiologie und Intensivmedizin im Landesklinikum Baden nimmt der Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding Dipl. KH-BW Helmut Krenn Stellung: „Im Raum neben der Intensivstation gibt es einen Pilzbefall in der Größe von 50cm x 50cm, der Raum wird im Moment weiter untersucht und von Experten saniert. Als Präventionsmaßnahme wurden 6 Patienten in die Kliniken Wiener Neustadt und Mödling verlegt. Größten Stellenwert haben die Gesundheit und die Sicherheit der PatientInnen und unserer MitarbeiterInnen. Selbstverständlich wurde umgehend mit einer unabhängigen Schadensforschung begonnen, hier werden sich Generalplaner und Architekten erklären müssen.“

NÖ Patientenanwalt Dr. Gerald Bachinger zur Vorgehensweise im Klinikum: „Eine vorbildliche Abwicklung – vom in Kraft setzen eines Notfallplans bis zur Einschaltung der entsprechenden Behörden.“

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landeskliniken-Holding
Bernhard Jany
+43 (0)2742 9009 - 11600
bernhard.jany@holding.lknoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLH0001