Pressegespräch zur Herbsttagung der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie – ÖGPath / IAP Austria

Kongress-Highlights und Trends der modernen Pathologie – Wie Patienten von den aktuellen Fortschritten profitieren

Wien (OTS) - Einladung: PK zur Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie

Mittwoch, 13. September 2017, 10h30, Cafe Landtmann, 1010 Wien

  • Fortschritte: Jahrzehntelange Grundlagenforschung kommt endlich beim Patienten an
  • Gebärmutterhals-Krebs: Kombinierte Untersuchung mittels Zelldiagnostik und Molekularpathologie zur Früherkennung soll Standard werden
  • Eierstock-Krebs: präzise Diagnosen, gezielte Therapien, abnehmende Sterblichkeit
  • Krebs-Vorsorge: HPV-Impfung sollte vor dem ersten Sexualkontakt und auch für junge Männer kommen
  • Liquid Biopsy: Analyse von Blutproben soll aufwändiger Gewebeentnahme ergänzen
  • Auf dem Weg zum Mangelfach: Zentralisierung und Sparzwang gefährden die Versorgung durch Pathologen

Ihre Gesprächspartner/in:

  • Prim. Dr. Christa Freibauer; Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf
  • Univ.-Prof. Dr. Gerald Höfler, Medizinische Universität Graz
  • Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Klimpfinger; SMZ Süd Kaiser-Franz-Josef-Spital
  • Prim. Univ.-Prof. Dr. Sigurd Lax, LKH Graz Süd-West

Pressegespräch zur Herbsttagung der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie – ÖGPath / IAP Austria

Datum: 13.09.2017, 10:30 Uhr

Ort: Cafe Landtmann
Universitätsring 4, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

B&K Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung
Mag. Roland Bettschart
Tel.: 01 3194738; 0676 6356775
bettschart@bkkommunikation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BKO0001