ASFINAG Verkehrsausblick: Letztes Ferienwochenende bringt noch einmal starken Reiseverkehr

Wien (OTS) - Die Sommerferien gehen jetzt auch in Salzburg, der Steiermark, Oberösterreich, Kärnten, Vorarlberg und Tirol zu Ende. Dazu kommen die zwei großen deutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. „Das kommende Wochenende bringt daher noch einmal besonders starken Rückreiseverkehr, insbesondere auf den wichtigsten Achsen in Richtung Deutschland“, sagt Christian Ebner, Leiter des ASFINAG Verkehrsmanagement. Betroffen sind vor allem die klassischen Reiserouten wie A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, sowie A 10 Tauern- und A 11 Karawanken Autobahn, wo es wie bei der Einreise nach Deutschland an den Grenzen zu Behinderungen kommen kann.

Veranstaltungen

Von heute, Donnerstag, bis Montag 11. September findet in Linz das Ars Electronica Festival statt. Mehr Verkehr erwartet die ASFINAG auf der A 7 Mühlkreis Autobahn bei den Anschlussstellen Urfahr und Hafenstraße

Noch bis 10. September findet in Kärnten am Faaker See die European Bike Week statt, wo bis zu 70.000 Motorradfahrer erwartet werden. Die An- und Abreise erfolgt über  die A 2, A 10 und A 11, wobei die Anschlussstellen A 11 St. Niklas-Faakersee  und A 2 Villach Faakersee am stärksten belastet sind. Für die Bike Parade am Samstag, 9. September, wird auf der A 10 weiters die gesamte Anschlussstelle Villach-Ossiacher See (Auf- und Abfahrten beider Richtungsfahrbahnen) von 12.00 bis 14.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Weiters wird am Samstag von 13.00 bis 15.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Italien der A 2 die Abfahrt Wernberg für den gesamten Verkehr gesperrt. 

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001