Gemeinsames Haus der Arbeitnehmer mitten in Traun: AK, BFI, ÖGB und VHS bündeln Synergien

Linz (OTS) - Direkt gegenüber dem Schloss Traun setzt das moderne Gebäude mit seiner markanten Glasfront städtebauliche Akzente. Rund 8,5 Millionen Euro investierten die Bauherren 

   Arbeiterkammer und Berufsförderungsinstitut (BFI) Oberösterreich in den Neubau, der auch den Österreichischen Gewerkschaftsbund und die Volkshochschule Oberösterreich beherbergt. „Die vier Organisationen im neuen Haus haben einen gemeinsamen Auftrag: Die Beschäftigten und die Bildungsinteressierten des Bezirkes Linz-Land mit vollem Einsatz zu beraten, zu unterstützen und zu fördern. Wir bauen die regionale Betreuung nicht ab, sondern aus!“, stellt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer fest.

   Mitten im Stadtzentrum, am Endpunkt der neuen Straßenbahnlinie 4 gelegen und mit einer Tiefgarage und Parkplätzen im Freien für den KundInnenverkehr ausgestattet, bietet das neue Haus als Bildungs- und Servicedrehscheibe für die Bevölkerung des Bezirks eine unübertrefflich gute Erreichbarkeit. In unmittelbarer Nähe zur AMS-Geschäftsstelle Traun, die den gesamten Bezirk Linz-Land inklusive zweier Zweigstellen in Linz und Enns betreut und in fünf Minuten Fußweg-Entfernung vom Servicezentrum der OÖGKK finden Bildungsinteressierte und Ratsuchende aus dem Bezirk ein dichtes und breitgefächertes Serviceangebot auf engstem Raum.

     AK-Leistungsangebot noch leichter zugänglich

Seit Anfang Juli 2017 sorgt ein engagiertes Team der Arbeiterkammer in der neuen Bezirksstelle Traun für höchste Servicequalität. „In dem schönen, hellen und freundlichen Haus fühlen sich unsere Mitglieder wohl“, freut sich AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer. „Aber auch unser Bezirksstellenteam, das bereits sehr erfolgreiche Arbeit leistet.“ 

   Beste Bedingungen somit für die Rat und Hilfe suchenden ArbeitnehmerInnen des Bezirkes Linz-Land, die nun das Leistungsangebot der Arbeiterkammer schneller und einfacher nutzen können. 

   Die AK belegt im neuen Haus das Erdgeschoß. Sie bietet in der Bezirksstelle Linz-Land, die der erfahrene Arbeitnehmervertreter Bruno Kamraner leitet, die gesamte Palette ihrer Dienstleistungen an: von der Beratung und Vertretung in Arbeits- und Sozialrechtsfragen bis hin zur Bildungsberatung. Im Herbst 2017 startet ein attraktives Veranstaltungsprogramm, für das der neue Multifunktionssaal genutzt werden soll. Neben Informations- und Bildungsveranstaltungen werden auch kulturelle Aktivitäten stattfinden.

   „Die neue Bezirksstelle wird aber nicht nur die persönlichen, sondern auch die regionalen Interessen der Beschäftigten bestmöglich vertreten“, betont der AK-Präsident.

   Synergien eingeplant

Die Arbeiterkammer als gesetzliche Interessenvertretung der Beschäftigten arbeitet eng mit dem Österreichischen Gewerkschaftsbund als deren freiwillige Interessenvertretung zusammen. Auch der ÖGB hat im neuen Trauner Haus eine Zweigstelle.

   Mehr als 60.000 Beschäftigte in rund 8.000 Betrieben im Bezirk Linz-Land bedeuten für den ÖGB ein breites Betätigungsfeld. Gerade eine Region, die stark vom Ausbau der gewerblich-industriellen Infrastruktur und durch neue Betriebsansiedlungen geprägt wird, braucht auf allen Ebenen einen wirksamen Einsatz für die Arbeitnehmerinteressen. 

  BFI setzt auf Innovation

Im Rahmen eines umfassenden Modernisierungsprozesses hat das BFI OÖ sein Angebot weiterentwickelt. Ballast wurde abgeworfen, Klarheit und individuelle Begleitung zu anerkannten Bildungsabschlüssen stehen im Vordergrund, die berufliche Verwertbarkeit der Bildungsangebote hat höchste Priorität. Diesem klaren Konzept entspricht die architektonische Gestaltung des Schulungsgebäudes. Transparenz, klare Linien und helle Räume betonen die Sachlichkeit und lassen optimale Lernräume entstehen.

   Das moderne Haus bietet für die vielfältigen Kurse des BFI, dessen Trauner Standort von Rita Frauenhuber geleitet wird, eine optimale Infrastruktur. Beispielsweise kann eine medizinische MasseurInnenausbildung absolviert werden.

   Neben Qualifizierungen im Auftrag des AMS und Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich bietet das BFI in Traun ebenso Lehrgänge für Buchhaltung oder Logistik an, die von einfachen Basisqualifizierungen bis zu High-End-Ausbildungen reichen. Aber auch Vorbereitungskurse für die Lehrabschlussprüfung, Berufsreifeprüfungen und Deutschkurse gibt es am neuen Standort.

   Als Ergänzung zu den Leistungen der Interessenvertretungen und der großen Bildungseinrichtung BFI bietet auch die Volkshochschule OÖ ihr Programm in den neuen Räumlichkeiten der Nebenstelle Traun der Bevölkerung an.

   Seit 19. Juni 2017 arbeitet das Team der VHS in den neuen Räumlichkeiten und organisiert aktuell 270 Kurse aus unterschiedlichen Fachbereichen und für alle Altersgruppen.

  „Das neue Gebäude soll durch die Zusammenarbeit mit AK, BFI und ÖGB Synergien in der Bewirtschaftung und im Kundenservice nutzbar machen, sich vor allem aber zu einem Ort vielfältiger Interessen und Begegnungen für die Menschen aus Traun und Umgebung gestalten“, definiert Julia Panholzer, die Leiterin des Geschäftsbereichs VHS OÖ, die Vision der Volkshochschule.

   Informieren Sie sich über die vier im neuen Trauner Haus vereinten Organisationen unter: www.bfi-ooe.at, ooe.arbeiterkammer.at, www.vhsooe.at, www.oegb.at/ooe

   Bilder: AK OÖ,  BFI OÖ; kostenloser Download unter

https://www.bfi-ooe.at/fileadmin/user_upload/documents/PU-Standort-Traun-2017//Fotos BFI Traun.zip

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
+43 (0)50/6906-2190
martina.macher@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002