ORF-RSO Wien im September: Uraufführung von „Liebe Sophie“, „Herbstgold“-Festival und „Hollywood in Vienna"

Wien (OTS) - Im September spielt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien beim „Herbstgold“-Festival im Schloss Esterházy (8.9.) und anlässlich „20 Jahre ORF RadioKulturhaus“ die Uraufführung von David Schalkos und Franz Koglmanns „Liebe Sophie“ (16.9.) – beide Konzerte werden live in Ö1 übertragen. Und „Hollywood in Vienna“ im Wiener Konzerthaus (28./29.9.) steht heuer unter dem Motto „Fairytales“.

Am Freitag, den 8. September gastiert das RSO Wien unter Chefdirigent Cornelius Meister beim neuen Musikfestival „Herbstgold“ im Eisenstädter Schloss Esterházy. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr mit der österreichischen Erstaufführung von David Philipp Heftis „Moments Lucides“ – eine transparente, helle und lichte Musik, die in Verbindung mit Carl Philip Stamitz' „Darmstädter Konzert“ (Solist:
Klarinettist Andreas Ottensamer) und Ludwig van Beethovens „Eroica“ gestellt wird. Ö1 überträgt live.

Anlässlich „20 Jahre ORF RadioKulturhaus“ findet am Samstag, den 16. September um 19.30 Uhr im Großen Sendesaal ein Festkonzert statt. Den Beginn macht das Trio Koglmann - Arcari - Pasztor. Im zweiten Teil des Abends spielt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter Carsten Paap zuerst „This Midnight Hour“ der US-amerikanischen Komponistin Anna Clyne, danach tun sich Trio und Orchester für die Uraufführung von „Liebe Sophie“ zusammen. Der Text des Drehbuchautors, Schriftstellers und Regisseurs David Schalko, gelesen von Schauspieler Markus Hering, wird vom bildenden Künstler Jakob Kirchmayr visualisiert und von Koglmanns Komposition begleitet. Regie führt Julian Pölsler. Die öffentliche Uraufführung von „Liebe Sophie“ ist auch als Video-Livestream auf radiokulturhaus.ORF.at zu sehen und wird live in Ö1 übertragen.

Das 10-jährige Jubiläum von „Hollywood in Vienna“ steht unter dem Motto „Fairytales“ und lädt in das Reich des Fantastischen und Märchenhaften ein. Im ersten Teil des Konzertes werden die Zuhörer/innen mit Musik von „The Beauty and the Beast“, „Mulan“, „LA LA Land“, „Chronicles of Narnia“, „The Lion King“ u.v.m. verzaubert. John Mauceri dirigiert das RSO Wien. Der zweite Teil ist dem Komponisten Danny Elfman gewidmet, der in diesem Jahr mit dem Max Steiner Award geehrt wird. Ein Komponist, der als kongenialer Partner des Regisseurs Tim Burton bei Filmen wie „Edward Scissorhands“ oder „Nightmare Before Christmas“ seine Klangfantasien hinzugefügt hat und mit „Batman“, „Batman Returns“ oder den „Simpsons“ musikalische Denkmäler gesetzt hat. „Hollywood in Vienna” findet am Donnerstag, den 28. September (Vorpremiere) und am Freitag, den 29. September (Galakonzert) im Wiener Konzerthaus statt, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Ö1 sendet den Mitschnitt am Freitag, den 6. Oktober um 19.30 Uhr. Details zum Konzertprogramm des RSO Wien sind abrufbar unter http://rso.orf.at

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
Tel.: +43 1 360 69 – 19121
mailto: claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001