FP-Mahdalik fordert sofortigen Rücktritt von Omar Al-Rawi und erstattet Anzeige

Anzeige gegen das Netzwerk rund um den Dschihad-Spendenskandal

Wien (OTS) - In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Nachrichtenmagazin "profil" von einer Hilfsorganisation (Human Relief Österreich), die mit islamistischen Organisationen und sogar dschihadistischen Kämpfern zusammengearbeitet haben soll. Dieser Bericht zeigt die Schattenseiten muslimischer NGOs in Österreich und die bis zur Willfährigkeit gehende Hilflosigkeit der Bundesregierung. "Es wirkt schon mehr mehr als dubios, wenn im Zusammenhang mit der über das Spendengütesiegel verfügende Organisation 'Human Relief Österreich' in Kampfanzügen posierende Männer in der Hilfskette offenbar eine wichtige Rolle besetzen dürfen", bemerkt der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Stadtrat Toni Mahdalik und wird daher eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen das gesamte Netzwerk erstatten (siehe Anhang). 

„In einem solchen Fall ist der Finanzminister gefordert, umgehend den Verein sowie weitere mit diesem Verein in Zusammenhang stehende Gruppierungen und deren finanzielle Gebarung zu prüfen“, erklärt Mahdalik. Das Spendengütesiegel ist dementsprechend umgehend zu entziehen. Anderenfalls könnten hilfsbereite Menschen in Österreich glauben, dass sie bedürftige Kinder in Syrien mit Nahrungsmitteln versorgen, das Geld jedoch bei Dschihadisten und Muslimbrüdern landet. „Wenig überraschend ist in diesem Zusammenhang zudem, dass einmal mehr der Wiener SPÖ-Gemeinderat Omar Al-Rawi am Rande dieser dubiosen Geschichte auftaucht. Ein Politiker, dessen Name zum wiederholten Male in zweifelhaftem Umfeld Erwähnung findet, kann für die Wiener SPÖ nicht länger tragbar sein", fordert Mahdalik den sofortigen Rücktritt Al-Rawis. (Schluss)leotni

                                                                    

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
01/4000/81747
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002