Wien-Donaustadt: Messerattacke nach Familienstreit - Festnahme

Wien (OTS) - Nachdem am 03.09.2017 gegen 13:15 Uhr zwei Männer in einer Wohnung im Bereich der Breitenleer Straße in Streit geraten waren, griff einer der Kontrahenten zu einem Messer und stach zu. Das 54-jährige Opfer konnte den Stich in Richtung des Bauchbereichs abwehren und erlitt eine Verletzung an der Hand. Als die 52-jährige Frau und der 26-jährige Sohn des Opfers den Streit schlichten wollten, ging der 31-jährige Tatverdächtige mit einer Holzlatte auf die beiden los. Der 31-Jährige konnte von den Beamten am Tatort festgenommen werden. Das 54-jährige Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in weiterer Folge in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Die Ursache der Messerattacke dürfte ein Streit über ausstehende Mietzahlungen gewesen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003