Sieben Verkehrstote in der vergangenen Woche

264 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 3. September 2017

Wien (OTS) - In der vergangenen Woche starben vier Pkw-Lenker, zwei Mitfahrer in einem Pkw und ein Motorradlenker bei sechs Verkehrsunfällen. Am Montag kam es im Bezirk Grieskirchen, Oberösterreich, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Pkw-Insasse tödlich verletzt wurde. Der ebenfalls 17-jährige Pkw-Lenker kam, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Holzstoß und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Der Mitfahrer im Fond erlitt durch den Aufprall so schwere Verletzungen, dass er zwei Tage später im Krankenhaus verstarb.

Am Wochenende von Freitag bis Sonntag, zum Ende der Sommerferien im Burgenland, Niederösterreich und Wien, verunglückten drei Verkehrsteilnehmer tödlich.

Drei Menschen kamen in der Vorwoche auf einer Landesstraße, zwei auf einer Gemeindesstraße und je einer auf einer Autobahnrampe und einer Bundesstraße ums Leben. Drei Verkehrstote gab es in Niederösterreich, zwei in Oberösterreich und je einen Verkehrstoten in der Steiermark und Wien.

Vermutliche Unfallursachen waren in je zwei Fällen nicht angepasste Geschwindigkeit und Vorrangverletzungen und in einem Fall ein gesundheitliches Problem. Bei einem Unfall konnte die Ursache bisher nicht geklärt werden. Zwei der sechs tödlichen Unfälle waren Alleinunfälle.

Vom 1. Jänner bis 3. September 2017 gab es im österreichischen Straßennetz 264 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2016 waren es 291 und 2015 327.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Alexander Markovits
Sprecher des Ministeriums
Tel.: +43-1-53126-2488
alexander.marakovits@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Otmar Bruckner
Verkehrsdienst/Strategische Unfallanalyse
Tel.: +43-1-90600-88503
Mobil: +43 (0)664 8117132
otmar.bruckner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001