MORGEN: NEUES stadt.fest.wien: Finding David Hasselhoff mit der App stadt.fest.wien

Ab 13.00 Uhr startet die „Grätzljagd“ durch die Bezirke mit der App stadt.fest.wien – Jetzt gratis im App- oder Play-Store downloaden

Wien (OTS) - Morgen ab 13.00 Uhr ist es soweit: Das NEUE stadt.fest.wien geht erstmals als „Grätzljagd“ in einem international einzigartigen Format über die Bühne. Zahlreiche außergewöhnliche Erlebnisse wollen dabei mit der neuen App stadt.fest.wien in der ganzen Stadt entdeckt werden, u.a. ein persönliches Treffen mit US-Schauspieler und Sänger David Hasselhoff. Hasselhoff ist morgen exklusiv für das NEUE stadt.fest.wien in der Stadt und wird bei einer der rund 70 Stationen mit der App stadt.fest.wien zu entdecken sein. Aber auch vielen anderen prominenten Gesichter kann man bei dieser Grätzljagd begegnen, wie etwa dem Opernsänger Clemens Unterreiner, Sängerin Zoe Straub, Thaiboxweltmeister und Dancing Star Fadi Merza gemeinsam mit Profitänzerin Conny Kreuter, dem Schauspieler und Sänger Serge Falck oder auch der Sängerin Rebecca_1147. „Mit diesem einzigartigen Format wollen wir aktives Dabeisein statt passivem Konsumieren belohnen sowie reale und virtuelle Welt zusammenführen“, so der Initiator des NEUEN stadt.fest.wien ÖVP Wien-Chef Stadtrat Gernot Blümel. Auch soll dabei das Stadtfest wieder zu dem werden, was es ursprünglich war, nämlich ein Beleben von unbelebteren Stadtteilen.

Und so funktioniert´s: App stadt.fest.wien im App- oder Play-Store gratis downloaden. Die App schlägt dann die dem aktuellen Standort entsprechend nächstgelegene Station vor. Bei der Station macht der Besucher mit Hilfe der App einen Code ausfindig. Mittels Code-Eingabe in die App wird man dann zur nächsten Station geleitet. Bis rund 17.00 Uhr kann man so an dieser außergewöhnlichen „Grätzljagd“ durch die Bezirke teilnehmen und einen abwechslungsreichen und spannenden Tag am NEUEN stadt.fest.wien erleben.

Will man ohne App am NEUEN stadt.fest.wien teilnehmen, ist man ab 13.00 Uhr herzlich am „stadt.fest.campus“ auf der Mariahilfer Straße 47 im ehemaligen „Forever 21“ willkommen oder bei einer der zahlreichen Public Stations. Am stadt.fest.campus erhält man alle Informationen, wie man auch ohne App am NEUEN stadt.fest.wien teilnehmen kann. Neben vielen Artisten, Stelzengehern, akrobatischen Superhelden, einem Walking Saxophone und weiteren Acts rund um den Campus herum gibt es im Erdgeschoß ab 14.30 Uhr auch Musik mit dem Duo Weinblatt mit „Wiener Liedern – Einst und Jetzt“ sowie einem breiten gastronomischen Angebot. Weiters wird dort bereits ab 13.00 Uhr im 1. Stock ein umfassendes Kinderprogramm angeboten. So gibt etwa Primaballerina Karina Sarkissova von 14.00-15.00 Uhr Ballettunterricht für kleine Kinder. Und um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr kann man das Kinderbuchkino – KIBUKO – von und mit Sabine Petzl erleben.

Ab 17.00 Uhr geht es dann am stadt.fest.campus ins Finale. Neben Nataly Fechter wird auch Wendja alias Lukas Plöchl mit seiner Musik für einen ersten Stimmungshöhepunkt sorgen. Als weiterer Höhepunkt wird dann David Hasselhoff am Campus erwartet. Anschließend startet im Partykeller die Radio Wien stadt.fest.disco, wo mit Radio Wien DJ Jessy Field das NEUE stadt.fest.wien ausklingen wird. Wer eine Pause vom Tanzen braucht, kann dies in der stadt.fest.lounge im Erdgeschoß machen und für alle fußballbegeisterten Stadtfestbesucher gibt es auch ein Public Viewing mit der Übertragung des WM-Qualifikationsspiels Österreich gegen Wales.

Neben den 70 Stationen, die man am 2. September exklusiv mit der App stadt.fest.wien entdecken kann, gibt es auch eine Reihe von „Public Stations“ als Anlaufstellen und Attraktionen. Dafür wurde eine perfekte Mischung aus Spiel, Spaß, Sport, Jazz, Bands, Chören und Aktivität quer durch die Stadt zusammengestellt. So kann man etwa Beachtennis am Strandplatz der Strandbar Herrmann spielen, ein sportliches Programm vor dem Einkaufszentrum Q19 absolvieren oder gratis Kurzfilme im TOP Kino anschauen. Musikalisch gibt es ein breites Angebot von Jazz in der Buchhandlung Hintermayer, Bands auf der Mariahilfer Straße oder ein Fest der Chöre am Franz Jonas Platz. Auch das Hilfswerk lädt zur Interaktion beim Sprach-Café mit Musik und Radio Arabella ist mit "Grätzlreportern" in der Stadt unterwegs. Alle Infos zu den Public Stations: http://bit.ly/Public_Stations

Mehr Infos unter www.stadtfest-wien.at sowie auf Facebook unter folgendem Link: http://bit.ly/stadtfestwien17

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 220, Fax:(01) 515 43 - 9200
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001