Gudenus: Türkische Imam-Schulen dürfen in Wien keine rechtliche Grundlage erhalten

Freiheitliche Forderung nach Schließung bleibt aufrecht

Wien (OTS) - Die Forderung der IGGiÖ, Imam-Schulen in Privatgymnasien umzuwandeln ist für den freiheitlichen Vizebürgermeister Mag. Johann Gudenus ein Verlangen, das an Frechheit nicht zu überbieten ist: „Die IGGiÖ soll ihre Schäfchen zurückpfeifen. Denn solche Forderungen sind nicht weniger als ein unerfreulicher Akt gegenüber dem Gastgeberland Österreich! Wer bei uns Leben möchte muss das im Sinne unserer Traditionen und Werte tun und nicht wie es in der Türkei Usus ist.“ 

Die Imam-Hatip-Schule in Wien ist nicht mehr als der verlängerte Arm Ankaras, der dafür Sorge zu tragen hat, dass sich die Ideen des Erdogan-Islams auch in Österreich verbreiten, ist Gudenus überzeugt und fordert eine sofortige Schließung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 0664 540 3455
www.jgudenus.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002