Fünfteiliger „ORF III Themenmontag“ zum Urlaubsparadies „Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer“

Wien (OTS) - Am „Themenmontag“, dem 28. August 2017, erkundet ORF III Kultur und Information mit fünf Dokumentationen eines der Lieblingsreiseziele der Österreicher/innen: den Mittelmeertraum Griechenland. Faszinierende Aufnahmen führen an traumhafte Naturkulissen, erforschen die lebendige Inselkultur und zeigen die interessantesten Schauplätze der griechischen Mythologie. Alltagsgeschichten der Menschen, die dort leben und arbeiten, zeigen außerdem die Besonderheit des Lebensraums Griechenland mit all seinen Facetten.

Den Auftakt der fünfteiligen Entdeckungsreihe von Regisseur Johann Backes macht „Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer – Epirus“ (20.15 Uhr). Im Nordwesten Griechenlands liegt die Region Epirus, die nach einem Gebirge an der albanischen Grenze benannt ist und pittoreske Bergdörfer freigibt. Das Filmteam begibt sich zu einem in der Felswand errichteten Kloster in Kipina, stößt auf einen unterirdischen Fluss und trifft dabei auf einen Krabbenfischer im Ambrakischen Golf.
Danach geht die Reise nach „Thessalien“ (21.05 Uhr), die von der Meeresenge bei Chalkida bis zum höchsten Berg Griechenlands, dem berühmten Olymp, führt. In der benachbarten Meteora-Region offenbaren sich mittelalterliche Klöster, die auf spitzen Felsnadeln thronen und wo der Bergsteiger Christos zum Namenstag des heiligen Georg eine Steilwand bis zur Höhle eines Einsiedlers erklimmt.
„Thessaloniki und Chalkidiki“ (21.50 Uhr) sind die nächsten Stopps. Die Halbinsel Chalkidiki mit ihrem smaragdgrünen Wasser ist eines der Urbilder, an das man bei Griechenland unweigerlich denken muss. Über drei fingerartige Landzungen erstreckt sich hier die atemberaubende Natur. Dort siedelte sich ein Schiffsbauer an, der die traditionellen Kaikis, die typisch griechischen Holzboote, herstellt. Zwei nach Athen ausgewanderte griechische Comedians schwärmen außerdem von ihrer Heimatstadt Thessaloniki, die die zweitgrößte Griechenlands ist und mit ihren Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten hat. Außerdem berichten ein Kupferschmied, eine Archäologin und ein Basketballcoach von ihrem Alltag in der überaus lebendigen Metropole. „Ostmazedonien und Thrakien“ (22.40 Uhr) sind die nächsten beiden Destinationen. Die Erkundung führt vom Kerkinisee zu den Füßen der Bergmassive an der bulgarischen Grenze, bis in eine Region, in der Gläubige zu großen Feierlichkeiten barfuß über glühende Kohlen laufen. Über Amphipolis und Kavala geht es weiter nach Komotini. Dort bemüht sich die in ganz Griechenland bekannte Musikgruppe Balkanatolia um eine Synthese osteuropäischer, griechischer und türkischer Musiktraditionen. Noch weiter Richtung Osten, dicht vor der Grenze zur Türkei, engagiert sich Yorgos im Evrosdelta für die Modernisierung einer traditionsreichen Branche: der Herstellung von Seide.
Die letzte Etappe führt an die „Südküste und Attika“ (23.25 Uhr), wo einem Kaviar-Produzenten in den Lagunen von Mesolóngion bei der Arbeit über die Schulter geblickt wird. Außerdem geht es über die malerische Hafenstadt Nafpaktos in den antiken Ort Delphi zu einem Harzsammler in den Hügeln bei Marathon, der in den Pinien das notwendige „flüssige Gold“ für die Zubereitung des Landesgetränks Retsina findet. Turbulent wird es in Athen, wo das Filmteam abschließend einen Graffitikünstler durch die Altstadt begleitet und dabei eine neue Aussicht auf die Akropolis erhascht.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001