Pensionserhöhung – Schieder: Gerechte Erhöhung, die unseren PensionistInnen zusteht

SPÖ-Klubobmann freut sich über SPÖ-Erfolg im Ministerrat – „Politik mit sozialer Verantwortung“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder zeigte sich heute sehr erfreut, dass die von Bundeskanzler Christian Kern vorgeschlagene Pensionserhöhung im heutigen Ministerrat beschlossen werden konnte. Für Schieder, der auch selbst gestern auf einen raschen Beschluss gedrängt hatte, ist es nur gerecht, dass kleine und mittlere Pensionen besonders erhöht werden. „Gerade diese Personengruppe leidet unter der Teuerung der letzten Monate. Ihnen steht es zu, dass sie bei der Pensionserhöhung mehr berücksichtigt werden als jene mit höheren Pensionen“, so der SPÖ-Klubobmann. ****

Es sei dem Druck der SPÖ zu verdanken, dass diese Erhöhung jetzt so rasch beschlossen werden konnte. „Über 1,7 Millionen Pensionistinnen und Pensionisten profitieren davon – zu einem überwiegenden Teil Frauen, deren Pensionen ja meist niedriger sind, u.a. wegen Teilzeitarbeit oder Erwerbspausen wegen Kinderbetreuung. Altersarmut ist oft weiblich - mit der außerordentlichen Erhöhung der kleinen und mittleren Pensionen setzen wir auch einen wichtigen Schritt zur Armutsbekämpfung. Das ist Politik mit sozialer Verantwortung“, so der SPÖ-Klubobmann. (Schluss) up/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003