AVISO, morgen 10:30: „Die Blauen räumen die Arbeiterkammer aus dem Weg. Und Kollektivverträge gleich dazu!“

Eine schwache Arbeiterkammer ohne Pflichtmitgliedschaft hilft nur den Konzernen und Reichen, so NR-Kandidatin Julia Herr

Wien (OTS) - Stein für Stein wollen FPÖ-Obmann Strache und der unterlegene Präsidentschaftskandidat Hofer die Rechte der ArbeiterInnen abbauen und die 98% Abdeckung an Kollektivverträgen gefährden. „Mit ihren Slogans wollen sie uns Sand in die Augen streuen, doch hinter der glänzenden Fassade steckt knallharte Politik auf dem Rücken der ArbeiterInnen“, so Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend und NR-Kandidatin. Morgen wird die Sozialistische Jugend daher vor der FPÖ Zentrale mit einer großen Mauer bildlich zeigen, was die Attacke der Blauen auf die Arbeiterkammer für ArbeiterInnenrechte, Kollektivverträge und Vertretungsarbeit bedeutet. "Die Leistungen der AK und die hohe Kollektivvertragsabdeckung sind zu wichtig, um sie den Blauen zu überlassen", so Herr, die morgen auch konkrete Forderungen präsentieren wird, um die Rechte der ArbeiterInnen zu stärken statt zu schwächen.


MedienvertreterInnen sind herzlich willkommen!

Wo? Friedrich Schmidt Platz 4, 1080 Wien

Wann? 10:30, Mittwoch 23.8.2017

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001