Neue Stoffe - New Stuff. Gestalten mit Technischen Textilien

Eine Ausstellung im Textilmuseum St. Gallen (23.8.17-2.4.18)

St.Gallen (ots) - Das Textilmuseum eröffnet am 23. August 2017 die Ausstellung «Neue Stoffe - New Stuff. Gestalten mit Technischen Textilien», die bis einschliesslich 2. April 2018 in St. Gallen zu sehen sein wird. Die Schau widmet sich den vielfältigen Anwendungen Technischer Textilien in Vergangenheit und Gegenwart und beleuchtet das Innovationspotential der «Neuen Stoffe».

Jenseits von Mode und Innenausstattung eröffnet sich das weite, aber wenig bekannte Feld der Technischen Textilien mit ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Medizin, im Fahrzeugbau, in der Architektur, der Energiegewinnung und anderen Bereichen des täglichen Lebens. Für den Ausstellungskurator Michael Fehr lässt sich die Bedeutung der «Neuen Stoffe» leicht erklären, zeigen sie doch Qualitäten, die heute gefragter sind denn je: Sie sind im Vergleich zu anderen Materialien leicht, fest und flexibel. «Bei der richtigen Kombination von Material und Verarbeitungstechnik ist fast alles möglich», meint Fehr. Deshalb reicht das Anwendungsspektrum auch von stabilen leichten Autokarosserien über Fassadenverkleidungen bis zu winzigen Filtern in Handys. In Zeiten knapper und teurer werdender natürlicher Ressourcen ist das Nutzen von Einsparungspotential wesentlich und dazu tragen Textilien oder faserbasierte Werkstoffe, wie sie von Technikern genannt werden, ihren Teil bei.

Die Bedeutung der Technischen Textilien innerhalb der Schweizer Textilindustrie bewog das Textilmuseum, das sich mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Branche auseinandersetzt, dem Thema die erste Überblicksausstellung im deutschsprachigen Raum zu widmen. Laut der Museumsdirektorin, Michaela Reichel, war es eine spannende Aufgabe, diese ungewohnte, hochtechnische Welt zu erobern, denn «wir mussten völlig umdenken und den Begriff 'Textilien' in seiner Gesamtheit begreifen».

Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit: Empa St. Gallen, HS Luzern - Design & Kunst, der weißensee kunsthochschule berlin, Schweizerische Textilfachschule STF, Swiss Textiles, Materialarchiv Schweiz

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Gross
sgross@textilmuseum.ch
+41 (0)71 228 00 17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001