Schieder zu Pensionen: "SPÖ zeigt, was soziale Gerechtigkeit für die ältere Generation bedeuten"

Kleine und mittlere Pensionen sollen deutlich über der Inflationsrate erhöht werden - Nulllohnrunde für Sonderpensionen über 5.000 Euro

Wien (OTS/SK) - "Die SPÖ zeigt mit diesem Vorschlag, was soziale Verantwortung und soziale Gerechtigkeit bedeuten", so der SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder. Von ihm gibt es die volle Unterstützung für den Vorstoß von Bundeskanzler Christian Kern zur anstehenden Pensionsanpassung. Der Bundeskanzler hat heute klargemacht, dass er die kleinen und mittleren Pensionen, also solche bis 1.500 Euro monatlich, um mindestens zwei Prozent erhöhen will; das liegt deutlich über dem gesetzlichen Anpassungsfaktor von 1,6 Prozent. ****

Schieder betont dazu: "Wir sind es der älteren Generation schuldig, dass sie nach einem Leben lang Arbeit ein gutes Auskommen in der Pension haben." Wie Schieder erläutert, leiden PensionistInnen mit einer kleinen und mittleren Pension viel stärker unter der Teuerung als jene mit hohen Einkommen. "Daher ist es nur gerecht, wenn wir die kleinen und mittleren Pensionen stärker erhöhen." Die Einkommen der normalen PensionistInnen zu stärken, sei auch wirtschaftlich sinnvoll, weil das Geld unmittelbar wieder in die Wirtschaft zurückfließt. Schieder: "Das stärkt den Konsum und sorgt für zusätzliches Wachstum."

Pensionen zwischen 1.500 Euro und 5.000 Euro sollen um den gesetzlichen Anpassungsfaktor, also um 1,6 Prozent, erhöht werden. Für Pensionen über 5.000 Euro pro Monat ist eine Nulllohnrunde vorgesehen. Für Schieder ist das ganz im Sinne von sozialer Gerechtigkeit; denn Sonderpensionen, die weit über den Werten liegen, die man mit einer normalen ASVG-Versicherung erreichen könne, seien am stärksten durch den Steuerzahler subventioniert, hier sei der Abstand zwischen den eingezahlten Beiträgen und den Auszahlungen außerordentlich groß. (Schluss) up/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002