UNIQA Österreich richtet Unwetterhotline ein – Schäden von 10 Millionen Euro erwartet

Wien (OTS) -

  • Vom aktuellen Unwetter war vor allem Burgenland und Niederösterreich betroffen
  • UNIQA Österreich erwartet Schäden in Höhe von 10 Millionen Euro
  • Unwetterhotline für UNIQA Österreich und Raiffeisen Versicherungs-Kunden eingerichtet

Abgetragene Dächer, verwüstete Gärten und beschädigte Fahrzeuge: Das ist die Bilanz des heftigen Unwetters der vergangenen Tage, das vor allem im Burgenland und Niederösterreich große Schäden hinterlassen hat. „Wir müssen unseren Kunden jetzt schnell und unbürokratisch helfen. Wir haben die Schadensgrenze, bis zu der UNIQA Berater und GeneralAgenten Schäden vor Ort ausbezahlen können, auf 5.000 Euro angehoben“, sagt Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich.

Insgesamt erwartet UNIQA Österreich Schäden in Höhe von 10 Millionen Euro mit 4.000 Schadenmeldungen. Rund 4 Millionen Euro davon entfallen alleine auf das Burgenland, 3 Millionen auf Niederösterreich. In beiden Bundesländern kam es vorwiegend zu Sturmschäden. Der Rest der Schäden verteilt sich auf Kärnten und die Steiermark, wobei hier vor allem Schäden durch Starkregen entstanden sind, sowie auf Salzburg und Tirol.

Kößl: „Rund 98 Prozent aller Österreicher können Gott sei Dank auf eine Haushalts- und Eigenheimversicherung zurückgreifen. In dieser sind Sturmschäden bis zur vereinbarten Versicherungssumme gedeckt.“ Sturmschäden werden ab einer Windstärkte von 60 Kilometern pro Stunde von der Haus- und Eigenheimversicherung übernommen. Wobei aktuell in den betroffenen Bundesländern Sturmspitzen bis weit über 100 Kilometern pro Stunde gemessen wurden.

Kunden, die von einem Sturmschaden betroffen sind, sollten, sofern Dritte gefährdet sind – etwa weil ein Baum auf das Dach eines Hauses gestürzt ist – in einem ersten Schritt die Feuerwehr holen, um die Stelle abzusichern. „Wir empfehlen Schäden so rasch wie möglich dem Betreuer oder unter der Unwetterhotline zu melden, hier erhalten Sie rund um die Uhr auch am Wochenende Rat und Hilfe“, sagt Kößl.

Für UNIQA Österreich und Raiffeisen Versicherungs-Kunden wurde eine eigene Unwetterhotline unter 0800 204 55 55 eingerichtet. Unsere Mitarbeiter geben Auskunft und können alle Schäden direkt im System anlegen. Größere Schäden werden anschließend durch einen Sachverständigen bewertet. UNIQA und Raiffeisen Versicherungs-Kunden können sich auch bei der Handwerkerauswahl unterstützen lassen. Das PLUS24service organisiert in Notsituationen Hilfe, angefangen vom Installateur bis zum Schlüsseldienst oder Elektrotechniker.

UNIQA Österreich
Rund 6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,5 Millionen Kunden mit rund 9,9 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 400 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreichte 2016 einen Marktanteil von rund 21 Prozent und ist damit der größte unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist – laut unabhängigen Untersuchungen – seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.

Rückfragen & Kontakt:

Carolina Burger
UNIQA Insurance Group AG
Group Marketing & Communication
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Tel.: +43 1 21175 3233
carolina.burger@uniqa.at
www.uniqagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001