„Glaswassertrick“: Frau in Wohnung bestohlen

Wien (OTS) - Am 07.08.2017 kam es gegen 10:00 Uhr in einer Wohnung in der Lienfeldergasse (16. Bezirk) zu einem Diebstahl unter Anwendung des s.g. „Glaswassertricks“. Eine unbekannte Täterin sprach eine 59-jährige Frau im Stiegenhaus an und fragte nach einem Glas Wasser. Während das Opfer das gewünschte Getränk aus der Küche holte, begab sich die Täterin in die offen stehende Wohnung und stahl diverse Elektrogeräte und Bargeld und ergriff daraufhin die Flucht.

Das Bundeskriminalamt empfiehlt:
• Lassen Sie NIE fremde Personen in ihre Wohnung / ihr Haus.
• Gas-, Strom, Heizungsableser werden rechtzeitig schriftlich angekündigt.
• Legen Sie immer eine Sperrkette vor, wenn sie Fremden die Tür öffnen. Ein Glas Wasser oder einen Zettel kann man auch durch einen Türspalt reichen.
• Lassen Sie sich einen Dienstausweis (auch von Beamten in Uniform) zeigen.
• Blicken Sie zuerst durch den Türspion und entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Tür öffnen.
• Betätigen Sie nicht den Türöffner, ohne sich vorher zu überzeugen (Rückfrage) wer Einlass begehrt.
• Nachbarschaftshilfe kann Straftaten verhindern.
• Ein entschiedenes NEIN, ein energisches Wegweisen eines ungebetenen Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können ebenfalls eine Straftat verhindern.
Weitere Informationen zum Thema Kriminalprävention bietet das Bundeskriminalamt auf der Internetseite www.bundeskriminalamt.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002