UNIQA Österreich erwartet aus aktuellem Unwetter Schäden im einstelligen Millionen-Euro-Bereich

wien (OTS) - Aus den aktuellen Unwettern der vergangenen Tage, die sich vor allem auf die Steiermark, Salzburg und Tirol konzentriert haben, erwartet UNIQA Österreich ersten Prognosen zufolge Schäden zwischen fünf und zehn Millionen Euro. In Summe rechnet UNIQA Österreich mit mehr als 1.000 Schadensmeldungen. Diesmal wurden vor allem Einfamilienhäuser vom Unwetter beschädigt. Die Versicherungsleistung kommt daher vorwiegend aus der Eigenheimversicherung, auf die rund 98 Prozent der Österreicher zurückgreifen können. „Es gab wegen des Starkregens vor allem überflutete Keller, die ausgepumpt werden mussten. Vom Hagel, der diesmal punktuell Schäden anrichtete, werden aktuell nur wenige Autos betroffen sein. Hier hilft nur eine Kfz-Kasko-Versicherung“, sagt Andreas Kößl, Vorstand für Sachversicherungen bei UNIQA Österreich.

UNIQA Kunden, die mehrere Versicherungen bei UNIQA abgeschlossen haben, erhalten eine Unwetterwarnung, die vom langjährigen Partner UBIMET punktgenau versendet wird. „Mit der Unwetterwarnung können UNIQA Kunden besser vorsorgen. Das wird immer wichtiger, weil wir in den vergangenen Jahren eine  Häufung von Extremwetterereignissen feststellen“, sagt Michael Fassnauer, CEO von UBIMET.
 
Kunden, deren Hab und Gut vom aktuellen Unwetter betroffen ist, sollten so bald wie möglich den Schaden melden. Neben Fotos ist auch die Dokumentation des Schadenshergangs für die Schadensmeldung hilfreich.

Rückfragen & Kontakt:

Carolina Burger
UNIQA Insurance Group AG
Group Communication
Pressesprecherin
Untere Donaustraße 21
1029 Wien

Telefon: (+43 1) 211 75-3233
Handy-Nr. dienstlich: (+43 664) 215 54 28
E-Mail: carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001