Fuhrparkverband startet in Österreich

Wien (OTS) - Über die Hälfte aller Neuzulassungen an Kraftfahrzeugen in Österreich sind betrieblich genutzt. Bei kleinen Handwerksbetrieben bis hin zu Großunternehmen mit tausenden Fahrzeugen stehen verantwortliche Personen täglich vor der Aufgabe, die Fahrzeugflotte  effizient zu betreiben. Eine Umfrage bei Fuhrparkverantwortlichen hat ergeben, dass knapp 90% die Gründung eines Fuhrparkverbandes in Österreich als sinnvoll erachten.

Bestärkt durch dieses Ergebnis wurde nun von den Gründungsmitgliedern Bauwelt Koch, heise fleetconsulting, Herold Business Data, Kellys, NÖ Versicherung, ÖAMTC, Porr, Red Bull und Siemens der Fuhrparkverband Austria geschaffen. Mit der Erfahrung dieser Firmen im Fuhrparkmanagement von über 6.000 Fahrzeugen im Bestand, hat der Fuhrparkverband Austria ein breites Fachwissen  und somit die seriöse Grundlage um Fuhrparkverantwortliche in ganz Österreich zu unterstützen.

Die ersten Aktivitäten des Verbandes starten in der zweiten Hälfte September 2017. Verbandsobmann Henning Heise, “Erfahrung und Wissen teilen ist das Motto des Fuhrparkverbandes Austria. Bereits eine einzige umgesetzte Idee, die ein Verantwortlicher für den Fuhrpark durch die Verbandsaktivitäten erfahren hat, bringt ein Vielfaches des jährlichen Mitgliedsbeitrages“. 

www.fuhrparkverband.at

Rückfragen & Kontakt:

heise fleetconsulting gmbh
Nikolaus Engleitner
Geschäftsführer
06503831313
nikolaus.engleitner@fleetconsulting.at
www.fleetconsulting.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HFL0001