Neues Volksblatt: "Begeisterung" von Markus EBERT

Ausgabe vom 29. Juli 2017

Linz (OTS) - Beinahe zeitgleich haben gestern ÖVP-Chef Sebastian Kurz und Listengründer Peter Pilz personelle Neuzugänge präsentiert. Wobei sich „Neu“ ausschließlich auf Kira Grünberg bezieht, denn die Zugänge bei Pilz sind Abgeordnete, die bei und von ihren bisherigen Parteien nicht mehr wohl gelitten waren. Dass sie als Eintrittskarte in den Pilz-Klub ihre Mandate mitnehmen, lässt das Trio Holzinger, Zinggl und Rossmann indes politisch alt aussehen — da können sie noch so sehr das hohe Lied vom freien Mandat singen.
Kurz indes hat einmal mehr bewiesen, dass es ihm gelingt, außergewöhnliche Menschen für die ÖVP und seine Bewegung zu begeistern. Diese Begeisterung wird es im Wahlkampf auch brauchen, um das angestrebte Ziel — stärkste Partei zu werden — zu erreichen. Vor allem muss diese Begeisterung für Neues auf die Wählerinnen und Wähler übertragen werden, wobei diesbezüglich die Großwetterlage nicht so schlecht ist. Sowohl SPÖ als auch FPÖ sind mehr mit sich selbst beschäftigt, die Grünen erodieren gerade und die Neos probieren personell alles, um zu einem geschärften Profil zu kommen. Der Blick auf die Polit-Konkurrenz sollte Ansporn genug sein, nicht den Hauch eines Zweifels an der innerparteilichen Geschlossenheit aufkommen zu lassen. Neben den inhaltlichen Ansagen ist sie die wichtigste Voraussetzung, um möglichst viele Wähler zu überzeugen, neue Wege zu gehen.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001