Gestohlenes Auto angehalten – Polizist verletzt

Wien (OTS) - Am 27.07.2017 verständigte gegen 17:35 Uhr ein Organ der Parkraumüberwachung die Polizei, nachdem er in der Hockegasse (18. Bezirk) auf ein abgestelltes, als gestohlen zur KFZ-Fahndung ausgeschriebenes Auto aufmerksam geworden war. Die einschreitenden Beamten konnten in Folge beobachten, wie zwei Männer das Fahrzeug in Betrieb nahmen. Der Lenker widersetzte sich zunächst der Anhaltung und flüchtete mit dem Auto, er konnte aber kurz darauf noch in der Hockegasse angehalten werden.

Als der Beifahrer ausstieg und sich widerstandslos festnehmen ließ, setzte der Lenker plötzlich die Fahrt fort. Hierbei wurde ein Beamter, der sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Fahrertüre befand, leicht verletzt. Der Lenker wurde im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen in der Bastiengasse (18. Bezirk) festgenommen.

Bei den im Anschluss durchgeführten Vernehmungen bestritt der auf freiem Fuße angezeigte Beifahrer jede Beteiligung am KFZ-Diebstahl. Der Lenker (15) zeigte sich geständig. Er wurde der Justizbehörde übergeben, wo über die Verhängung der Untersuchungshaft entschieden wird.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002