Kilometerlange Ölspur sorgt für Behinderungen auf A12 zwischen Hall in Tirol und Zirl-Ost

Wien (OTS) - Heute um etwa 10 Uhr vormittags erreichte den ARBÖ die Meldung, dass in Tirol auf der A12, Inntal Autobahn von Hall in Tirol bis zur Abfahrt Kematen, ein LKW oder Tankwagen auf der Überholspur Öl verloren hatte. Die Feuerwehren Innsbruck und Söll sowie die Asfinag waren im Einsatz. Mit sogenannten Hochdruckwasserkehrmaschinen wurde der Ölspur zu Leibe gerückt. Die Überholspur war mehrere Stunden gesperrt, es kam zu umfangreichen Staus zwischen Innsbruck und Zirl Ost. Die Staulänge erreichte die 17 Kilometer-Marke. Um kurz vor 14 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben und der Stau löste sich langsam auf.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002