NESTORGOLD: Wiener Krankenanstaltenverbund bekennt sich zu alternsgerechten Arbeitsplätzen

Feierliche Unterzeichnung der Gütesiegel-Charta mit Sozialminister Alois Stöger

Wien (OTS) - Mit dem Gütesiegel NESTORGOLD zeichnet das Sozialministerium Unternehmen aus, die eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet des alternsgerechten Arbeitens einnehmen. Im Zertifizierungsprozess wird die Bedeutung älterer MitarbeiterInnen und des Generationendialoges in den Unternehmen betont und die Maßnahmen zur alternsgerechten Ausgestaltung anhand von 27 Indikatoren überprüft. Mit der heutigen Unterzeichnung der NESTORGOLD-Charta ist auch der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) in den Zertifizierungsprozess eingetreten. „Wir beschäftigen rund 30.000 Menschen aller Altersgruppen aus 70 Nationen, die dutzende Sprachen sprechen“, sagt Kölldorfer-Leitgeb. „Die Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine große Stärke des KAV. Sie im Sinne aller bestmöglich zu nutzen ist unser erklärtes Ziel, das wir mit der Unterzeichnung der NESTORGOLD-Charta gerne bekräftigen“, betont Evelyn Kölldorfer-Leitgeb, Direktorin für Organisationsentwicklung und Personal, im Rahmen der feierlichen Unterzeichnung in den Amtsräumen von Sozialminister Alois Stöger. ****

„Der demographische Wandel macht auch vor unserem Arbeitsmarkt nicht halt. Der Anteil an älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wird auch in den kommenden Jahren weiter steigen. Unternehmen können eine Vielzahl an Maßnahmen setzen, um zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten in allen Altersgruppen beizutragen und so durch das Miteinander der unterschiedlichen Generationen profitieren. Mit der Unterzeichnung der NESTORGOLD-Charta setzt der KAV ein wichtiges Zeichen für mehr alternsgerechte Arbeitsplätze, die den Menschen einen langen und gesunden Verbleib im Erwerbsleben ermöglichen“, freut sich Sozialminister Stöger über die Initiative des KAV.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KAV sind es, die tagtäglich hervorragende Arbeit mit den PatientInnen und BewohnerInnen leisten“, sagt Sandra Frauenberger, Stadträtin für Soziales, Gesundheit und Frauen. „Für sie alle – egal welchen Alters und welcher Herkunft – gute Arbeitsbedingungen zu schaffen ist mir ganz besonders wichtig. Ich freue mich daher sehr, dass der KAV mit der Unterzeichnung der NESTORGOLD-Charta seine Bemühungen für alternsgerechtes Arbeiten weiter verstärkt.“

Der Wiener Krankenanstaltenverbund bekennt sich zum Prinzip der Diversität und ist sich der Vielfalt seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewusst. „Wir wollen die Erfahrungen, Stärken und Zugänge der älteren MitarbeiterInnen optimal nutzen und zugleich auf ihre Bedürfnisse eingehen“, sagt Kölldorfer-Leitgeb. „Wir fördern außerdem im Rahmen eines eigenen Programms gezielt den Dialog zwischen den Generationen.“ Jede Generation habe ihre eigenen Stärken, die Unternehmen und Organisationen zum Wohl aller Beteiligten gezielt nutzen könnten. „Junge Menschen sind oft schneller, ältere MitarbeiterInnen haben in vielen Dingen schon mehr Gelassenheit“, sagt Kölldorfer-Leitgeb. „Diese Kombination aus unterschiedlichen Zugängen bringt immer wieder sehr produktive Ergebnisse, die für das Unternehmen oder die Organisation äußerst wertvoll sind. Das ist ein Wert, den man keinesfalls liegen lassen sollte.“

Die Unterzeichnung der NESTORGOLD-Charta ist für den KAV Ansporn und Startschuss für weitere Aktivitäten im Rahmen des Diversitätsmanagements. Der KAV wird ab Herbst flächendeckend in allen seinen Einrichtungen Abläufe, Regelungen und Strukturen unter dem Blickwinkel des alternsgerechten Arbeitens überprüfen.

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer, MA
Kommunikation Wiener Krankenanstaltenverbund
Tel: +43 (1) 40409/60531
Mobil: +43 (0) 664-6145915

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004