Sozialversicherungseffizienzstudie: Richtigstellung des Sozialministeriums

Wien (OTS) - Anlässlich eines Medienberichts, diverser medialer Anfragen sowie einzelner Pressemittelungen zur Sozialversicherungseffizienzstudie der London School of Economics (LSE) erlaubt sich das Sozialministerium folgendes mitzuteilen: Wie medial angekündigt, fällt die Studie umfassender aus als geplant. Der bis zu 1000 Seiten umfassende Endbericht wird daher nach Fertigstellung im August präsentiert. Berichte zur dieswöchigen Fertigstellung und Präsentation sind nicht richtig. Gleiches gilt auch für angebliche erste Inhalte, die aufgrund des fehlenden Vorliegens der fertigen Studie nicht bestätigt werden können. Auffällig ist aber die inhaltliche Ähnlichkeit dieser „ersten Inhalte“ mit dem Auftragstext an die LSE im Winter 2016, in der die LSE aufgefordert wird Potenziale ergebnisoffen und ohne Vorbehalte zu erheben. Daraus medial getroffene Ableitungen können daher nicht bestätigt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialministerium
Abteilung Kommunikation und Service (AKS)
01-71100-862199
kommunikation@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001