NEOS Wien/Ornig: „Völlige Entscheidungsfreiheit der Unternehmen, wann sie aufsperren wollen“

Markus Ornig: „Wir unterstützen Richard Lugners Forderung im Prinzip, aber nicht nur in der Lugner City sollen Unternehmen selbst entscheiden, wann sie aufsperren.“

Wien (OTS) - „NEOS unterstützen Richard Lugners Forderung nach Freiheit für die Ladenbesitzer. Unternehmen sollen endlich selbst entscheiden können, wann und wie lange sie offen halten“, erklärt Neos Wien Wirtschaftssprecher Markus Ornig seine volle Unterstützung für Lugners wiederholte Forderung, seine Lugner-City am Sonntag für Kundinnen und Kunden öffnen zu dürfen.

„Allerdings braucht es auch endlich ein Ende der Ungleichbehandlung in ganz Wien. Dass der Bedarf, am Sonntag einzukaufen, steigt, zeigt sich zu genüge an den Orten, wo dies schon jetzt möglich ist: an Tankstellen oder größeren Bahnhöfen. Die vielen Ausnahmeregelungen führen allerdings dazu, dass sie letztendlich jenen einen Vorteil verschaffen, die es sich richten können. Volle Freiheit für alle Geschäftstreibende hingegen eröffnet gerade für kleine Unternehmen neue Chancen. In Zeiten von Internethandel brauchen Ladenbesitzer die Freiheit, Neues auszuprobieren um auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen“, betont Ornig.

„Der Bürgermeister hat es in der Hand: Er könnte die Diskussion beenden, indem er ganz Wien zur Tourismuszone erklärt und damit eine Liberalisierung der Ladenöffnung rasch umsetzt“, schließt Ornig.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
0664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001