Innere Stadt: Kurzweilige Lesungen im Cafe Landtmann

„Sünde & Kaffee“ (21. Juli) und „Dalles & Dowidl“ (23. Juli), Auskunft und Karten: Telefon 0676/31 67 302

Wien (OTS/RK) - Seit dem Jahr 2000 widmet sich die Theater-Gruppe „Tinte & Kaffee“ (Regie: Christoph Prückner) in der Sommerzeit in stimmungsvollen szenischen Lesungen den traditionsreichen Wiener Kaffeehäusern, berühmten Kaffeehaus-Literaten, dem amourösen Treiben in manchen Cafes und dem Tun jüdischer Autoren. Veranstaltungsort ist das „Cafe Landtmann“ (1., Universitätsring 4). Die Vorstellungen gehen um 20.00 Uhr los (Zutritt ab 19.30 Uhr). Der Kartenpreis beträgt 18 Euro (Studierende: 13 Euro, sonstige Ermäßigungen). Informationen und Karten-Reservierungen: Telefon 0676/31 67 302.

E-Mails an die Akteure: tinteundkaffee@gmx.net

Bei der nächsten Vorstellung am Freitag, 21. Juli, ab 20.00 Uhr, sieht das Publikum die bewährte Produktion „Sünde & Kaffee“. Das Schauspiel-Ensemble befasst sich mit Liebesleid und Liebesfreud in vornehmen Cafes und schäbigen „Tschocherln“. Von charmanten Kassierinnen bis zu dekolletierten Musikerinnen und auf ein wenig Glück hoffende Näherinnen nehmen die Rezitatoren die gesamte Damenwelt in den Kaffeestuben Wiens unter die Lupe. E-Mails an die Mimen: tinteundkaffee@gmx.net.

Weiter geht der Spielplan mit der Produktion „Dalles & Dowidl“ am Sonntag, 23. Juli. Hier steht ab 20.00 Uhr das „Jüdische Kaffeehaus“ im Blickpunkt. Vom Einfluss jüdischer Autoren auf die Kaffeehaus-Literatur in Wien bis zu den Kabarett-Texten aus dem „Budapester Orpheum“ reicht das humorige Programm. Ein Höhepunkt des Abends ist die Aufführung des Stücks „Die Klabriaspartie“.

Umfassende Informationen über alle Vorstellungen in der Anfang Juli gestarteten Saison 2017 (bis Sonntag, 10. September: sämtliche Spieltage, Titel und Beschreibung der Produktionen) publiziert das Ensemble im Internet:
http://tinteundkaffee.bplaced.net/termine.html.

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder
Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002