Korosec: Mieten und Nahrungsmittel – deutlicher Inflationsanstieg!

Pensionsanpassung muss sich an diesen Faktoren orientieren!

Wien (OTS) - „Grundsätzlich blieb die Inflationsrate im Vergleich zum Mai stabil bei 1,9 %. Jedoch entpuppten sich die so wichtigen Faktoren Nahrungsmittel, mit einem Anstieg um 2,3%, und Mieten, mit einer Erhöhung um 4,2%, als die wahren Preistreiber für Seniorinnen und Senioren!“ so Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes zu der über Juni veröffentlichten Entwicklung.

„Für die anstehende Pensionsverhandlung heißt dies, dass ein heißer Herbst ansteht!“ so die Präsidentin des Seniorenbundes zuversichtlich.

„Wir werden uns im Sinne der Seniorinnen und Senioren nicht abspeisen lassen. Es muss auch nach einem Erwerbsleben möglich sein zu leben und nicht nur lediglich zu überleben!“ so Korosec mit kämpferischen Unterton abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Oliver Brosch, MA
Generalsekretär-Stv.
+43-(0)676-88088826
obrosch@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001