Die Vielfalter sind wieder unterwegs

LR Rauch: Umweltschutz hautnah erleben

Frastanz (OTS) - (VLK) – Vorarlbergs Europaschutzgebiete von einer neuen Seite kennenlernen, in die praktische Naturschutzarbeit hineinschnuppern und eine abwechslungsreiche Woche in einem bunt gemischten Team erleben, das alles bietet die Vielfalterwoche 2017. "Die Teilnehmenden erhalten die Chance, unsere wertvollen und artenreichen Natura 2000-Gebiete hautnah zu erleben", sagte Landesrat Johannes Rauch beim heutigen (Montag) Pressegespräch im Frastanzer Ried.
Es flattert wieder: 14 ehrenamtlich engagierte Personen aus Österreich, Deutschland und Italien setzen sich im Rahmen der diesjährigen Vielfalterwoche von 16. bis 22. Juli 2017 für Vorarlbergs Europaschutzgebiete ein und leisten damit einen Beitrag zum Erhalt der Vorarlberger Naturschönheiten. Die freiwilligen „Vielfalter“ erleben dabei hautnah, wie viel Arbeit Bauern, Älpler, Forstleute, Jäger und viele andere jedes Jahr für die Erhaltung der ökologisch hochwertigen Landschaft leisten. „Nach dem Erfolg und positiven Feedback der letzten Jahre freuen wir uns umso mehr auf die dritte Vielfalterwoche“, sagte Johanna Kronberger, eine der Gebietsbetreuenden und Mitorganisatorin. Engagierte Menschen, so Landesrat Rauch bei seinem Dank an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, setzen sich ein für die heimische Natur und Landschaft:
„Der Wert dieser aktiven Naturschutzarbeit kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.“

Gestartet wird am Montag (17. Juli) mit der Goldrutenbekämpfung im neuen Europaschutzgebiet Frastanzer Ried und dem Heuen einer angrenzenden steilen, artenreichen Geländekante. Am Dienstag steht ein Kurs im Sensenmähen mit anschließendem Arbeitseinsatz auf der Alpe Gavar im Klostertal auf dem Programm. „Auch die praktischen Fähigkeiten sollen dabei nicht zu kurz kommen“, berichtete Romana Steinparzer, Natura 2000 Regionsmanagerin für die Region Walgau – Großes Walsertal – Arlberg: „Mit dabei sind natürlich auch immer die Grundbesitzer oder Bewirtschafter, die sich über die Unterstützung freuen und gerne Einblick in ihre Arbeit geben.

Alles Wissenswerte rund um die Vielfalterwoche findet sich unter www.vielfalterwoche.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Vorarlberger Landesregierung
+43 5574 511 20141
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse
+43 664 6255668
+43 664 6255102

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001