Takeda Pharma spendet für Kinderhospiz Netz

Mitarbeiter des Pharma-Unternehmens erliefen und ergingen 5000 Euro für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche

Wien (OTS) - Kristen Detrick, General Manager von Takeda Pharma, überreichte der Obfrau des Kinderhospiz Netz, Sabine Reisinger, eine 5000-Euro-Spende.

Die Mitarbeiter der Wiener Niederlassung des größten japanischen Pharmaunternehmens erliefen und ergingen diese Summe im Rahmen der Aktion ‚TakedaFit‘. In einem Zeitraum von acht Wochen machten sie über 15,6 Millionen Schritte. Takeda entschied sich, 0,03 Cent pro Schritt zu zahlen. Der so zustande gekommene aufgerundete Betrag von 5000 Euro spendete das Unternehmen an das Kinderhospiz Netz, das Kinder und Jugendliche mit lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankungen zuhause und im KinderTagesHospiz betreut.

„Als Pharmaunternehmen ist es unsere Aufgabe Patienten zu helfen. Allerdings, was können wir für jene tun, die unheilbar krank sind? Diese Frage führte dazu, dass wir die konzernweite Gesundheits- und Fitness-Initiative ‚TakedaFit‘ in den Dienst jener stellten, die unsere Unterstützung am meisten benötigen, unheilbar kranke Kinder und ihre Familien“, schilderte Kirsten Detrick die Überlegungen, die zur Spende führten.

„Da unser gesamtes Angebot für die Kinder und ihre Familien mit keinerlei Kosten verbunden ist und wir uns rein über Spenden finanzieren, freuen wir uns sehr über die großartige Unterstützung von Takeda Pharma“, betont Sabine Reisinger, Obfrau und Gründerin des Kinderhospiz Netz.

Über Takeda

Takeda ist ein globales, forschendes Pharmaunternehmen, das in rund 70 Ländern vertreten ist. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen in den Bereichen Onkologie und Gastroenterologie, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen einschließlich Typ-2-Diabetes, immunologische Erkrankungen, Krankheiten des zentralen Nervensystems und Impfseren.

Seit 1995 steuert Takeda von Wien aus die Aktivitäten für den österreichischen Markt. Als Teil eines globalen Produktionsnetzwerkes betreibt das Unternehmen eine Forschungs- und Produktionsstätte in Linz, welche rund EUR 650 Mio. an jährlichem Umsatz erzielt, von denen 90% für den Export bestimmt sind. Insgesamt sind rund 700 Mitarbeiter für Takeda in Österreich tätig.

Zusätzliche Informationen unter www.takeda.at

Über das Kinderhospiz Netz

Das Kinderhospiz Netz begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankungen zu Hause und in Wiens einzigem KinderTagesHospiz.

Ein Netzwerk aus professionellen Mitarbeitern, bestehend aus diplomierten Pflegepersonen mit palliativer Zusatzausbildung, Palliativmedizinern, Therapeuten, Sozialarbeitern, Pädagogen und geschulten Ehrenamtlichen steht für die Betreuung bereit.
Die Bedürfnisse des kranken Kindes, seiner Eltern und Geschwister stehen dabei immer im Mittelpunkt. Der rein spendenfinanzierte Verein entlastet die gesamte Familie ab Diagnosestellung und ohne zeitliche Befristung.

Zusätzliche Informationen unter www.kinderhospiz.at

Weitere Bilder finden Sie in der APA-Fotoservice Galerie

Rückfragen & Kontakt:

Für Anfragen:

Mag. Lou Cloos
Director Corporate Communications, Takeda Pharma
Jean-Lou.Cloos@takeda.com
Tel.01/524 40 64-705
www.takeda.at

Mag. Irene Eberl
Stv. Obfrau, Öffentlichkeitsarbeit, Kinderhospiz Netz | Wiens erstes Kinderhospiz
irene.eberl@kinderhospiz.at
Tel. 0699 1936 3422
www.kinderhospiz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005