KPS Capital Partners: Portfoliounternehmen Chassis Brakes International schließt erfolgreiche Rekapitalisierung ab

New York (ots/PRNewswire) - KPS Capital Partners, LP ("KPS") gab heute bekannt, dass sein Portfoliounternehmen Chassis Brakes International Group ("Chassis Brakes International" oder das "Unternehmen") seine zweite erfolgreiche Rekapitalisierung abgeschlossen hat. Der Erlös der Rekapitalisierung wird zur Finanzierung einer Barausschüttung an die Aktionäre, zur Refinanzierung der Kapitalstruktur der Gesellschaft, zum Erwerb der finanziellen Beteiligung der Robert Bosch GmbH ("Bosch") am Unternehmen und zur Bereitstellung von Ressourcen für Investitionen in Technologie und Wachstum genutzt.

KPS hat Chassis Brakes International im Mai 2012 gegründet, um das globale grundlegende Kraftfahrzeugbremsengeschäft von Bosch im Zusammenhang mit einer hochkomplexen globalen Carve-Out-Transaktion zu erwerben. Seit der Akquisition haben KPS und das Management Chassis Brakes International in ein unabhängiges, wachsendes und profitables Unternehmen verwandelt. Chassis Brakes International hat neue Produktionsstätten in Polen, China, Indien und Mexiko aufgebaut, neue branchenführende Produkte eingeführt, seinen Kundenstamm weltweit erweitert und in neue Technologien investiert, während gleichzeitig erstklassige Qualität und hervorragender Kundenservice aufrechterhalten wurden.

Nach der Rekapitalisierung wird Chassis Brakes International mit der fortgesetzten Unterstützung von KPS weiterhin konservativ kapitalisiert bleiben, um organische und strategische Wachstumsinitiativen zu verfolgen.

Michael Psaros, ein geschäftsführender Partner von KPS, sagte:
"Chassis Brakes International ist ein hervorragendes Beispiel für die Fähigkeit von KPS, Wert zu erkennen, wo andere dies nicht tun und dabei die richtige Kaufentscheidung zu treffen, um Unternehmen zu verbessern. Unter KPS-Besitz wurde Chassis Brakes International von einer ehemaligen Geschäftseinheit in ein eigenständiges, profitables, wachsendes und technologieorientiertes Unternehmen umgewandelt. Diese komplexe Ausgliederung und ehrgeizige Richtungsänderung haben zu dem außergewöhnlichen Erfolg und Wachstum von Chassis Brakes International geführt. Chassis Brakes International hat neue branchenführende Produkte vermarktet, seinen Marktanteil erhöht sowie seinen Kundenstamm und seine geografische Präsenz diversifiziert.

Wir danken dem Management-Team von Chassis Brakes International und den Mitarbeitern auf der ganzen Welt, dass sie diesen bemerkenswerten Meilenstein erreicht haben."

Thomas Wünsche, Vorstandsvorsitzender von Chassis Brakes International, sagte: "Die erfolgreiche Rekapitalisierung unseres Unternehmens bestätigt die unglaubliche Umwandlung, die Chassis Brakes International im Besitz von KPS vollzogen hat, und sie bietet die Ressourcen für unsere ehrgeizigen Wachstumspläne. Dank dem Vertrauen unserer Kunden und dem Einsatz unserer Mitarbeiter und Zulieferer sind die Dynamik und die der Wachstumskurs des Unternehmens außergewöhnlich. Insbesondere das Bremssattel- und Bremssystem von Chassis Brakes International versetzen das Unternehmen in die Lage, zwei der Mega-Branchentrends auszunutzen:
die Elektrifizierung des Automobils und den ultimativen Erfolg des autonomen Fahrens."

Die Finanzierung der Transaktion erfolgte durch KKR Credit.

Gide Loyrette Nouel diente als Rechtsberater für Chassis Brake International in Bezug auf die Rekapitalisierung.

Informationen zur Chassis Brakes International Group

Chassis Brakes International ist einer der weltweit größten Hersteller von Bremslösungen für den Kraftfahrzeugbereich. Das Unternehmen bietet eine wettbewerbsfähige und qualitativ hochwertige Produktpalette an, darunter Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Rotoren (Scheibe und Trommel) und automatisierte Feststellbremsen, die für Pkws und leichte Lkws bestimmt sind. Chassis Brakes International beschäftigt derzeit 5.200 Mitarbeiter in 16 Ländern an 13 Produktionsstandorten sowie 11 Technikzentren oder Vertriebsbüros in Europa, Asien, Südafrika, Nord- und Südamerika. Weitere Informationen finden Sie unter www.chassisbrakes.com.

Informationen zu KPS Capital Partners, LP

KPS verwaltet den KPS Special Situations Funds, eine Gruppe von Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von ca. 5,2 Milliarden US-Dollar. Die Partner von KPS arbeiten seit mehr als zwei Jahrzehnten exklusiv daran, signifikante Kapitalerhöhungen umzusetzen. Dies geschieht durch maßgebliche Equity-Investitionen in produzierende Unternehmen und Industriefirmen aus vielfältigen Branchen, darunter Rohstoffe, Markenartikel, Gesundheit und Luxuserzeugnisse, Automobilteile, Kapitalausstattung und allgemeine Produktion. KPS schafft für seine Investoren durch konstruktive Zusammenarbeit mit talentierten Managementteams Wert. Das Ziel ist, Unternehmen weiter zu verbessern. Kapitalrendite wird durch strukturelle Verbesserung der strategischen Position, Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität der Portfoliofirmen erzielt, statt primär auf finanzielle Leverage-Effekte zu setzen. Die Portfoliounternehmen von KPS verfügen über einen kumulierten jährlichen Umsatz von ca. 4,3 Milliarden US-Dollar, betreiben 114 Fertigungsanlagen in 28 Ländern und beschäftigen mehr als 41.000 Mitarbeiter direkt und in Joint Ventures weltweit. Eine detaillierte Beschreibung der KPS-Investmentstrategie und der Unternehmen im KPS-Portfolio ist verfügbar unter www.kpsfund.com.

Rückfragen & Kontakt:

Geschäftliche Anfragen: KPS
+1 212 338 5100

Medienbeziehungen: Mark Semer oder Daniel Yunger
+1 212 521 4800

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0011