NEOS: EU-Migrationsbeauftragter ist Schritt in die richtige Richtung

Niki Scherak: „Endlich pochen Kern und Doskozil auf eine europäische Lösung, wie NEOS schon lange fordern.“

Wien (OTS) - Erfreut reagiert der stellvertretende NEOS-Klubobmann Niki Scherak, auf die Ansage von Kern und Doskozil, sich für ein europäisches Asylsystem mit einem eigenen Migrationsbeauftragten einzusetzen. „Wir brauchen eine gemeinsame europäische Lösung. Dazu gehört, dass wir die europäischen Außengrenze gemeinsam sichern, ankommende Menschen gemeinsam registrieren und solidarisch in der Europäischen Union verteilen“, so Scherak.

Unverständlich ist für Scherak, warum die SPÖ so lange gebraucht hat, um eine so selbstverständliche Forderung, auf die die NEOS schon lange pochen, zu übernehmen: „Hoffentlich steckt hinter dieser Ankündigung echte Handlungsbereitschaft und nicht nur ein Wahlkampfsager.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002