„Bürgeranwalt“ am 15. Juli: Kampf gegen das Monopol

Außerdem: Kein Kassenvertrag für Logopäden und „Nachgefragt: Angst um Patrick“

Wien (OTS) - Klaus Unterberger präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 15. Juli 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Kampf gegen das Monopol

Ende Februar ging im südburgenländischen Stinatz der einzige Trafikant in Pension. Sein Nachfolger erhält von der Tabak-Monopolverwaltung keine Lizenz mehr. Bürger und Gemeinderäte laufen Sturm gegen das „Diktat“ des Ministeriums, wie sie es nennen. Doch rein rechtlich haben sie gegen die Entscheidung keine Möglichkeiten. Im Studio diskutieren der Bürgermeister von Stinatz, der bisherige Trafikant, der Geschäftsführer der Monopolverwaltung und der Präsident des Behindertenverbandes KOBV über Lösungsmöglichkeiten.

Kein Kassenvertrag für Logopädinnen und Logopäden

Der fünfjährige Tim hat eine schwere Sprachentwicklungsstörung. Deshalb braucht er intensive logopädische Therapien. Doch die sind teuer. Tims Eltern müssen dafür tief in die in die Tasche greifen, denn in der Steiermark gibt es keine Logopädinnen und Logopäden mit Kassenvertrag. Wer ist schuld an dem Manko? Mit Volksanwalt Dr. Günther Kräuter diskutieren Dr. Robert Gradwohl, Direktor der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse, und Dr. Karin Pfaller, Präsidentin der Logopädie Austria.

Nachgefragt: Angst um Patrick

Patrick ist neun Jahre alt und von Geburt an schwer behindert. Er soll künftig mit seinem Rollstuhl im Laderaum eines Kleinbusses zur Schule transportiert werden. Diese Beförderung sei – etwa bei einem Auffahrunfall – sehr gefährlich, befürchten seine Eltern. Sie fordern deshalb eine Adaptierung des Fahrzeugs, die ermöglicht, dass Patrick sicher transportiert werden kann. Volksanwalt Dr. Günther Kräuter unterstützt die Forderung und fordert eine gesetzliche Regelung für ähnliche Fälle. Hat sich seit dem ersten „Bürgeranwalt“-Bericht vor einem Jahr etwas gebessert?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006