CA Immo bewegt rund 700 Mio. € an Krediten im ersten Halbjahr 2017

Kreditkosten gegenüber dem Vorjahr um rund 3,7 Mio. € p.a. reduziert und die durchschnittliche Laufzeit der Kredite auf aktuell rund 6 Jahre verbessert

Wien (OTS) - Die CA Immobilien Anlagen AG hat im ersten Halbjahr 2017 ein Kreditvolumen in Höhe von insgesamt rund 700 Mio. € verlängert, refinanziert bzw. neu abgeschlossen. So wurde im Februar dieses Jahres eine Unternehmensanleihe mit siebenjähriger Laufzeit, einem Volumen von 175 Mio. € und einem Zinscoupon von 1,875% platziert, um damit teurere Kredite in Osteuropa in Höhe von rund 150 Mio. € vorzeitig zu ersetzen. Zusätzlich wurden in den vergangen 6 Monaten Bankfinanzierungen in Höhe von insgesamt rund 318 Mio. € vorzeitig langfristig verlängert. Mit diesen Maßnahmen konnte CA Immo ihre Kreditkosten gegenüber dem Vorjahr um rund 3,7 Mio. € p.a. reduzieren und die durchschnittliche Laufzeit der Kredite auf aktuell rund 6 Jahre verbessern. 

CA Immo-Finanzvorstand Dr. Hans Volkert Volckens: „Wir freuen uns, die gute operative Entwicklung der CA Immobilien Anlagen AG durch eine langfristige und zinsoptimierte Finanzierung absichern zu können. Das aktuell historisch niedrige Zinsniveau haben wir konsequent genutzt und unseren Finanzierungsaufwand sowie die Kreditlaufzeiten entscheidend verbessert.“

Rückfragen & Kontakt:

CA Immobilien Anlagen AG
Mag. Susanne Steinböck
+43-1-5325907-533
susanne.steinboeck@caimmo.com
www.caimmo.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAI0001