Xpress Money und TerraPay ermöglichen gemeinsam internationale Überweisungen in Echtzeit an mobile Geldbörsen in Afrika

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - - Anfangs soll der Dienst Überweisungen an alle mobilen Geldbörsen in Tansania und alle Mobiltelefonnummern in Nigeria umfassen

Xpress Money (http://www.xpressmoney.com/), eine der weltweit zuverlässigsten Marken für Geldtransfers, wird gemeinsam mit TerraPay (http://terrapay.com/), dem weltweit ersten Mobile-Payments-Switch, internationale Überweisungen in Echtzeit an mobile Geldbörsen in Afrika ermöglichen. Dank dem internationalen Abwicklungsdienst für mobile Geldbörsen von TerraPay werden Xpress-Money-Kunden durch die Partnerschaft schneller und bequemer Geld in Echtzeit an mobile Konten verschicken können.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160829/402033LOGO )

Über das umfangreiche Netzwerk von Xpress Money mit über 200.000 Standorten in 165 Ländern werden Migranten auf der ganzen Welt dazu in der Lage sein, Überweisungen sicher und ohne Verzögerung an Mobile-Money-Dienste vorzunehmen, die in Afrika weit verbreitet sind. Anfangs werden Kunden in allen XPress-Money-Filialen in 165 Ländern Überweisungen an Mobiltelefonnummern oder Bankkonten in Nigeria sowie direkt an Geldbörsen von Vodacom M-Pesa, Tigo Pesa, Airtel Money und Zantel Ezy Pesa in Tansania vornehmen können.

Ambar Sur, Gründer und CEO von TerraPay, kommentierte: "TerraPay hat mobile Geldbörsen massentauglich gemacht, indem man sie mit dem umfassenden globalen Netzwerk von Xpress Money für grenzüberschreitende Geldtransfers vernetzt hat. Unsere Partnerschaft wird bei unserer Expansion eine entscheidende Rolle spielen und mit einem kostengünstigen und praktischen Dienst dafür sorgen, dass Freunde und Familien von Migranten häufig Überweisungen geringer Beträge erhalten können."

Sudhesh Giriyan, COO, Xpress Money, kommentierte die Partnerschaft wie folgt: "Die praktischen mobilen Geldbörsen verändern allmählich die Art und Weise, wie unsere Kunden Überweisungen vornehmen. Der Vorteil besteht dabei darin, dass unser Dienst nicht nur praktisch, sondern auch günstig ist und Kunden finanziell einbezieht. In Afrika gelten mobile Geldbörsen heutzutage als virtuelle Bankkonten, die es Kunden ermöglichen, Rechnungen zu bezahlen und wie mit einem physischen Bankkonto Überweisungen vorzunehmen. Sie funktionieren besonders gut an Orten, an denen das physische Bankennetz beschränkt ist. Xpress Money investiert laufend in mobile Zahlungen − entweder im Rahmen interner Innovationen oder durch die Zusammenarbeit mit Anbietern wie z. B. TerraPay, die über bewährte Technologien verfügen. Auf diese Weise sollen praktische Überweisungsdienste einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden."

TerraPay arbeitet bereits mit Paga, dem ersten Zahlungs- und Finanzdienstleister Nigerias, und Selcom, einem führenden Aggregator für mobile Zahlungen in Tansania, zusammen, um in den beiden Ländern grenzüberschreitende Überweisungen auf Mobile-Money-Konten einzuführen.

Rückfragen & Kontakt:

Sundeep Mehta
contactus@terrapay.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008