Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Aperitifkonzert in Stockerau bis zum Stubnblues in Melk

St. Pölten (OTS/NLK) - Heute Mittwoch, 12. Juli, setzen die Festspiele Stockerau ihre „Aperitifkonzerte“ im Rahmen des musikalischen Begleitprogramms „querfeld1“ mit einem Auftritt von Philipp Griessler & Band fort. Am Donnerstag, 13. Juli, folgt im Open-Air-Foyer vor der Festspielbühne das OK Percussion Duo, am Samstag, 15. Juli, Hauk im Duett sowie am Freitag, 14. Juli, allerdings in der Stadtpfarrkirche, ein Konzert von Johannes Lenius. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Dazu kommt am Sonntag, 16. Juli, ab 20 Uhr ein Liederabend, bei dem Angelika Kirchschlager, begleitet von Florian Krumpöck, mit Kompositionen von Richard Strauss, Gustav und Alma Mahler, Erich Wolfgang Korngold u. a. ein musikalisches Porträt des Fin de Siècle entwirft. Nähere Informationen bzw. Karten bei den Festspielen Stockerau unter 02266/676 89, e-mail tickets@festspiele-stockerau.at und www.festspiele-stockerau.at.

Morgen, Donnerstag, 13. Juli, spielt das European Brass Ensemble unter Thomas Clamor ab 20 Uhr im Prälatenhof von Stift Melk Werke von Marc-Antoine Charpentier, Joy Webb, Simon Dobson, Stephan Hodel, Luis Alberto Castro, William Walton, Gaspar Sanz, Ernesto Lecuona, Giancarlo Castro u. a. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 13. Juli, lädt das Weingut Taubenschuss in Poysdorf ab 20 Uhr im Rahmen von „Jazz & Wine“ zu einer Session. Nähere Informationen und Reservierungen unter 0676/703 53 28, e-mail weingut@taubenschuss.at und www.taubenschuss.at bzw. www.jazzandwine.at.

Morgen, Donnerstag, 13. Juli, findet auch im Zuge des Festivals Retz ein Galakonzert auf Schloss Karlslust mit Sandra Trattnigg, Karl Menrad und dem Ensemble Festival Retz statt; Beginn ist um 19 Uhr. Am Samstag, 15. Juli, führt dann die aus Retz stammende Oboistin Katharina Humpel gemeinsam mit einem Holbläserquintett im Nachtkonzert „Nocturne" ab 22 Uhr im Innenhof des Dominikanerklosters durch einen Abend, bei dem Kompositionen von Jacques Ibert, Antonín Dvorák und Joseph Haydn im Mittelpunkt stehen. In Kooperation mit dem Musikfestival Znojmo spielt der tschechische Violinist Pavel Šporcl zudem am Samstag, 15. Juli, ab 21 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Znojmo unter dem Titel „Passacaglia" Werke von Johann Sebastian Bach und Ignaz Franz Biber. Nähere Informationen und Karten beim Festival Retz unter 02942/2223-52, e-mail office@festivalretz.at und www.festivalretz.at.

Der „Kultur.Sommer.Semmering 2017“ präsentiert am Donnerstag, 13. Juli, einen Klavierabend von Elisabeth Leonskaja, die ab 19.30 Uhr im Kurhaus Semmering die Sonaten Nr. 2 C-Dur D 279, Nr. 3 E-Dur D 459 und Nr. 13 A-Dur D 664 sowie die Phantasie C-Dur D 760 („Wanderer-Phantasie“) von Franz Schubert spielt. Am Sonntag, 16. Juli, folgt ab 15.30 Uhr ein Liederabend im Südbahnhotel, bei dem die Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn, begleitet von Hanna Bachmann am Klavier, unter dem Motto „Liebeslust, Liebesleid“ Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann, Richard Strauss und Alban Berg singt. Nähere Informationen und Karten unter 02664/200 25, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Bei der „Sommerszene Mistelbach" gibt es - jeweils bei freiem Eintritt - am Donnerstag, 13. Juli, die Weinviertler Rockband Recharged und am Samstag, 15. Juli, Betty Semper & the Fonkvibrators zu hören. Dazu kommt am Freitag, 14. Juli, „Merci Cherie", eine Udo-Jürgens-Show mit Wolf Frank und der Dolce Vita Band. Beginn im Sportzentrum Mistelbach ist jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen bzw. Karten unter 02572/2515-5261 und www.sommerszene-mistelbach.at.

Im Schloss zu Spitz wird am Freitag, 14. Juli, im Rahmen des Festivals „Glatt & Verkehrt“ Ernst Moldens Donau-Liederzyklus „Schdrom“ mit Ernst Molden, Willi Resetarits und Band aufgeführt. Tags darauf, am Samstag, 15. Juli, finden sich im Schloss zu Spitz mit 5/8erl in Ehr‘n und Maja Osojnik zwei höchst unterschiedliche Bands zu einem Doppelkonzert ein. Beginn beider Open-Air-Konzerte ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei „Glatt & Verkehrt“ unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@glattundverkehrt.at und www.glattundverkehrt.at.

Am Samstag, 15. Juli, verbreitet das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Tomáš Netopil auf Schloss Grafenegg „Böhmische Lebensfreude“: Ab 20 Uhr gelangen dabei im Wolkenturm die Ungarischen Tänze Nr. 1 g-moll, Nr. 5 g-moll, Nr. 17 fis-moll und Nr. 21 e-moll von Johannes Brahms sowie das Konzert für Violine und Orchester a-moll op. 53 und die Slawischen Tänze op. 46 von Antonín Dvořák zur Aufführung; Solist ist die Violinistin Alina Pogostkina. Bereits ab 17.30 Uhr bringt das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich als Prélude zum Sommerkonzert im Schlosshof Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 9 e-moll op. 95 („Aus der Neuen Welt“) zu Gehör. Nähere Informationen und Karten unter 01/586 83 83, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Am Sonntag, 16. Juli, tritt ab 14 Uhr die in Teheran geborene Sängerin Golnar Shahyar mit ihrer Band im Arkadenhof der Schallaburg auf und präsentiert verschiedenste Klangmelodien unterschiedlichster Genres auf der Basis von selbstgeschriebenen Texten und klassischer sowie moderner persischer Poesie. Es gelten die regulären Eintrittspreise; nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

Ebenfalls am Sonntag, 16. Juli, heißt es ab 11 Uhr beim Musikpavillon im Stadtpark von Wiener Neustadt „Guitarmania – Classic Meets Pop“, wenn Phuong Ngo, Daniela Roppert, Michael Paul Horvath und Danny Sebastnik in variablen Besetzungen Werke von Ferdinando Carulli, Astor Piazzolla, Paul Desmond u. a. spielen. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951, e-mail stadtmuseum@wiener-neustadt.at und www.stadtmuseum.wiener-neustadt.at.

Der „Orgelmittag am Sonntagberg“ bringt am Sonntag, 16. Juli, ab 12 Uhr in der Basilika am Sonntagberg ein Konzert von Walter Zambal an der spätbarocken Orgel. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Pilgerbüro Sonntagberg unter 07448/215 72, e-mail sonntagberg@stift-seitenstetten.at und www.sonntagberg.at.

Schließlich sind am Dienstag, 18. Juli, im Rahmen der diesjährigen Sommerspiele Melk Willi Resetarits und sein Stubnblues mit einer „Auslese 17/7“ zu hören; Beginn in der Wachauarena ist um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.sommerspielemelk.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004