Abschluss in der Tasche? Auf nach Europa!

EU auf der Suche nach Sprachtalenten

Wien/Brüssel/Luxemburg (OTS) - Die Europäische Union sucht Übersetzerinnen und Übersetzer, die aus zwei EU-Amtssprachen ins Deutsche übersetzen können. Ein Studienabschluss im Fach „Übersetzung“ ist nicht erforderlich; es reicht ein Bachelor in einem beliebigen Studienfach (Medizin, Rechts-, Wirtschafts-, Geistes- bzw. Gesellschaftswissenschaften. Stichtag: 31.12.2017).

Bewerberinnen und Bewerber müssen im Besitz der EU-Staatsbürgerschaft sein.

Die Mehrzahl der Stellen dürfte in Luxemburg zu besetzen sein, was im Hinblick auf die dortige Nähe zum deutschen Sprachraum interessant sein könnte.

Das entsprechende Auswahlverfahren wird am Donnerstag, dem 13. Juli 2017, eröffnet. Die Bewerbungsfrist endet am 5. September 2017 um 12 Uhr, Ortszeit Brüssel.

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich bietet am Mittwoch, dem 12. Juli 2017, um 17 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt eine Informationsveranstaltung zum Auswahlverfahren an: https://t.co/pJghryjaoL

Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen!

Rückfragen & Kontakt:

Achim Braun, Tel. +43 1 51618-338, achim.braun@ec.europa.eu
Facebook: translatingforeurope
Twitter: @translatores
Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien
Facebook: ekoesterreich
Twitter: EUKommWien
#EUHaus, http://ec.europa.eu/austria/

Dr. Sabine Piska-Schmidt
Bundeskanzleramt Österreich – Mobilitätsprogramme
Tel.: +43 1 531 15-207198
sabine.piska-schmidt@bka.gv.at
www.bundeskanzleramt.at

David Zelinger
Leiter der Deutschen Sprachabteilung beim Rat der EU
David.Zelinger@consilium.europa.eu
Tel.: +32 2 281 25 40 | Mobil: +32 473 53 98 95

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0001