Pressekonferenz "OECD Länderbericht Österreich 2017" im Bundeskanzleramt, 17.7.2017

Wien (OTS) - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat ihre aktuelle Prüfung über Stand und Entwicklung der österreichischen Wirtschaft abgeschlossen. Infrastrukturminister Jörg Leichtfried und Staatssekretärin Muna Duzdar werden den Länderbericht 2017 am Montag, 17. Juli 2017, in einer gemeinsamen Pressekonferenz, mit Mari Kiviniemi, stellvertretender Generalsekretärin der OECD, im Bundeskanzleramt präsentieren.

Der OECD-Länderbericht wird im Abstand von zwei Jahren erstellt. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe steht neben den Ausführungen zu Budget- und Steuerfragen, der diesjährige Themenschwerpunkt „Digitalisierung“. Es wird analysiert wie der digitale Wandel in Österreich erfolgt und wie sich der Arbeitsmarkt im Zeitalter der Digitalisierung inklusiv gestalten lässt. Die OECD gibt dazu eine Reihe von Empfehlungen ab.

Termine für Medien:

Montag, 17. Juli 2017

11.00 Uhr
PRESSEKONFERENZ zur Präsentation des OECD Länderberichts Österreich 2017 (Bundeskanzleramt, Kongresssaal; Sprache: Deutsch/Englisch mit Simultandolmetschung)

anschließend
FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT mit der stellvertretenden OECD-Generalsekretärin Mari Kiviniemi, Infrastrukturminister Jörg Leichtfried und Staatssekretärin Muna Duzdar (Bundeskanzleramt, Steinsaal)

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Wir ersuchen, am Eingang des Bundeskanzleramtes einen gültigen Presseausweis oder ein aktuelles Akkreditiv Ihrer Redaktion vorzuweisen.

Die Pressekonferenz wird live auf der Website www.bundeskanzleramt.at/live
übertragen.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundespressedienst
Tel: +43-1-53115 202448

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001