Josefstadt: Kurzfilm-Festival „dotdotdot“ im Museum

Am 13. Juli: Zwei Filme zum Thema „Millionaires Of Time“

Wien (OTS/RK) - Das am Dienstag, 4. Juli, im Volkskundemuseum Wien (8., Laudongasse 15-19) gestartete Kurzfilm-Fest „dotdotdot“ dauert noch bis Freitag, 1. September. Bei Schönwetter finden die Film-Vorführungen und Rahmenprogramme im Garten statt und bei einer schlechten Wetterlage im Großen Saal im 1. Stock des Museums. Jeweils Donnerstag und Freitag gibt es Vorstellungen.

Die nächsten Termine: Am Donnerstag, 13. Juli, fängt um 21.30 Uhr im Rahmen des Schwerpunktes „Millionaires Of Time – Melody Of Life“ die Aufführung der Filme „Batrachians’s Ballad“ und „Valentina“ an. Diese Produktionen betreffen Roma in Portugal und in Mazedonien. Nach den Vorstellungen beginnt ein „Film-Gespräch“ mit den Filmemachern. Eintrittskarten: „Pay As You Can“, Verkauf am Spieltag: 90 Minuten vor dem Filmanfang.

Info: Tel. 0650/50 900 50, E-Mail welcome@dotdotdot.at

Bereits um 17.00 Uhr erfreut am Donnerstag, 13. Juli, in der Serie „4plus“ die Kleinen ein buntes Programm. Gezeigt werden sechs Kurzfilme rund um den Themenkomplex „Ohne Dich ist alles fad“. Tierische Geschichten, vom Elefant bis zu Hund und Katz, sind an dem Nachmittag im Saal zu sehen. Karten-Verkauf („Pay As You can“) am Spieltag: ab 16.30 Uhr.

Für Freitag, 14. Juli, stehen im Schwerpunkt „8x8x1 – Into The White“ ab 21.30 Uhr vier Kurzfilme auf dem Spielplan, in denen die Kamera Menschen in schwierigen Lebenslagen begleitet. Auch hier folgt auf die Freiluft-Vorführungen im Museumsgarten ein aufschlussreiches „Film-Gespräch“. Karten: 90 Minuten vor dem Anfang der Vorstellung, Preis: „Pay as You Can“.

Zwt.: Projekt-Leitung: Verein zur Kultivierung der kurzen Form

Das Festival „dotdotdot“ wird vom „Verein zur Kultivierung der kurzen Form“ organisiert. Zum achten Mal geht das erfolgreiche Kurzfilm-Fest im achten Bezirk über die Bühne. Heuer werden beispielsweise die Punkte „Diversität im österreichischen Film“, „Millionaires Of Time“, „200 Jahre - 2 Räder“ und „Graphic Tales:
Comic & Kurzfilm“ behandelt. Die Personale „Bady Minck“ und Veranstaltungen für Menschen ab 4 Jahren runden das „dotdotdot“-Programm 2017 ab. Der Bezirk und zahlreiche andere Partner unterstützen das Projekt. Informationen über insgesamt 170 „wunderfeine“ Kurzfilme, einen Publikumspreis und sonstige wissenswerte Dinge: Telefon 0650/50 900 50. Zuschriften an die Festival-Leitung via E-Mail: welcome@dotdotdot.at.

Allgemeine Informationen:
Kurzfilm-Festival „dotdotdot“ 2017:
http://dotdotdot.at/programm/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002