15. Bezirk: BV Zatlokal will mehr Freiflächen auf der Schmelz

Wien (OTS/RK) - Im Rahmen eines heute, Mittwoch, stattgefundenen Pressegesprächs vor Ort hat Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal mehr öffentlich zugängliche Freiflächen auf der Schmelz verlangt. Seine Pläne im Detail: Freiflächen im Eingangsbereich des Zentrums für Sportwissenschaft der Uni Wien, im Bereich des ASKÖ sowie keine Verlängerung des Pachtvertrages mit der Uni für den Sportplatz auf dem Grundstück der Stadt Wien. Nach Auslaufen des Pachtvertrages wolle der Bezirk die genannten Freiflächen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Geplant sind unter anderem Spiel- und Sportgeräte. Zudem soll der Weg auf der Schmelz autofrei werden. Zatlokal kündigte an, als Bezirksvorsteher des 15. Bezirks Gespräche mit den zuständigen Stellen zu suchen. Auf der Schmelz entstanden ist bereits der sogenannte Schmelzgarten, der aus sechs Hochbeeten mit jeweils eigenen PächterInnen besteht. Ein zweiter Garten soll kommen.

Weitere Informationen erteilt das Büro der Bezirksvorstehung für den 15. Bezirk, Tel.: 01/4000-15114 bzw. E-Mail:
post@bv15.wien.gv.at.

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008