Ö3-Verkehrsprognose: Die zweite Ferienreisewelle

Baustellen, Staustrecken & der beste Weg zur Formel 1 nach Spielberg

Wien (OTS) - Am Freitag, den 7. Juli starten auch die Schüler/innen in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und der Steiermark in die Sommerferien. Zum Reiseverkehr kommen an diesem Wochenende auch Veranstaltungen wie das Formel 1 Wochenende in Spielberg.

Starkes Verkehrsaufkommen auf den Stadtausfahrten

Am Freitag, den 7. Juli ab ca. 13.00 Uhr wird das Verkehrsaufkommen vor allem auf den Stadtausfahrten von Wien, Linz, Graz und Salzburg spürbar steigen:

  • in Wien auf der Südosttangente, auf der Triester- und Altmannsdorfer Straße, abschnittsweise am Gürtel und in der Westausfahrt. Zahlreiche Sommerbaustellen, wie z.B. am Inneren Gürtel ab der Mariahilfer Straße sorgen zusätzlich für Stau
  • in Linz auf der A7, der Mühlkreisautobahn, sowie auf der B3 vor Steyregg
  • in Graz dichter Verkehr am Bahnhofgürtel, auf der Püddemanngasse stadtauswärts, auf der Elisabethstraße, am Verteilerkreis Webling und am A2-Zubringer Liebenau
  • in Salzburg auf der Vogelweider Straße, sowie der Ignaz Harrer Straße

Urlauberkolonnen auf den Transitstrecken

Der Hauptreisetag ist Samstag, der 8. Juli. Hier muss man vor allem auf den Nord-Süd-Transitrouten durch Österreich mit Stau rechnen, die wichtigsten Nadelöhre sind:

- in Kärnten der Karawankentunnel auf der A11, der Karawankenautobahn: DAS Nadelöhr auf der Strecke von Deutschland nach Slowenien. An den Hauptreisewochenenden ist die Blockabfertigung hier unvermeidlich. Kilometerlange Staus sind die Folge, speziell zum Ferienstart der Bayern Anfang August.

- in Oberösterreich und in der Steiermark einröhrige Tunnelabschnitte auf der A9, der Pyhrnautobahn: Mit der Tunnelkette Klaus, dem Bosrucktunnel und dem Gleinalmtunnel gibt es lange Tunnels, durch die der Reiseverkehr nur einspurig im Gegenverkehr geführt werden kann. Alle drei Tunnels werden auch bei kleinen Pannen oder Unfällen aus Sicherheitsgründen sofort gesperrt und sind daher potentielle Staubereiche an Reisetagen.

- in Tirol die Fernpassstrecke (B179) mit den Tunnels bei Füssen und Lermoos und dem Kurvenabschnitt am Fernpass: Die einspurige B179 ist eine Hauptreisestrecke für deutsche und niederländische Urlauber/innen aus dem Raum Ulm/Kempten Richtung Inntal und Brenner – und am Ende der Ferien wieder retour. An Reisesamstagen ist sie rasch überlastet. Vor dem Grenztunnel Füssen und dem Lermoosertunnel wird der Verkehr dann blockweise abgefertigt.

- die Autobahnmautstellen: Die Mautstellen auf der Brennerautobahn (Schönberg und Sterzing) oder auch auf der Tauern- und Pyhrnautobahn sind so angelegt, dass auch starker Reiseverkehr möglichst rasch abgefertigt werden kann. Dennoch sind auch hier Staus an den Hauptreisetagen zu erwarten, speziell in Südtirol bei Sterzing.

69. Österreich Radrundfahrt

Bis Samstag, den 8. Juli werden noch die übrigen Etappen der Österreich Rundfahrt gefahren: Die Sportler/innen sind am Freitag, den 7. Juli von Kitzbühel nach Plankenau unterwegs und am Samstag, den 8. Juli von Plankenau nach Wels. Während der Tross vorbeizieht, werden Autofahrer/innen bis zu einer halben Stunde angehalten.

Electric Love Festival am Salzburgring

Das Electric Love Festival findet von Donnerstag, den 6. Juli bis Samstag, den 8. Juli am Salzburgring statt. Zu den Besucherparkplätzen kommt man über die A1, Ausfahrt Thalgau und die L220, die Plainfelder Straße, oder die A10, Ausfahrt Hallein und die L107, Wiestal Straße. Wenn man von Salzburg Stadt unterwegs ist, kann man über die B158 zu den Parkplätzen fahren. Wichtig ist die Farbe des Festival-Tickets, damit wird man zum richtigen Parkplatz geleitet.

Der Große Preis von Österreich: Der beste Weg zur Formel 1 nach Spielberg

Von Freitag, den 7. Juli bis Sonntag, den 9. Juli machen die Formel-1-Boliden auf dem Red Bull Ring in Spielberg Station. Die Ö3-Verkehrsredaktion liefert am Wochenende zuverlässig einen Überblick über die aktuellsten Verkehrsinformationen rund um Spielberg und die besten Ausweichtipps im schnellsten Verkehrsservice Österreichs. Hier die wichtigsten Tipps der Ö3-Verkehrsredaktion:

- Anreise mit dem Auto: Zum Red Bull Ring in Spielberg gelangt man über die S36, die Murtal Schnellstraße – vom Knoten St. Michael kommend mit Abfahrtsmöglichkeiten in Knittelfeld-West und Zeltweg-Ost/Red Bull Ring, von Klagenfurt kommend über die Abfahrt Zeltweg-West. Abhängig von der Farbe des F1-Tickets werden die Besucher/innen zu den nächstgelegenen Parkplätzen geleitet. Auf der S36 sowie entlang der Landstraßen gibt es ein Verkehrsleitsystem, an dem man sich orientieren kann.

- Anreise mit der Bahn: Alle Nah- und Fernverkehrszüge halten im Bahnhof Knittelfeld. Direktverbindungen gibt es von bzw. nach Klagenfurt, Wien, Linz, Salzburg und Graz. Vom Bahnhof Knittelfeld fahren Shuttlebusse im 15- bis 30-Minuten-Takt zum Formel-1-Gelände in Spielberg und wieder retour.

- Anreise mit dem Bus: Die Firma „Eventbus“ bietet Shuttlebusse aus ganz Österreich mit über 200 Zustiegsmöglichkeiten an. Und auch die Anreise mit dem Postbus ist möglich.

- Anreise mit dem Fahrrad: Unter der Devise „Nimm’s Radl – stau und lauf weniger“ werden auch heuer allen Besucher/innen, die ihr eigenes Fahrrad mitbringen, zwei Park-&-Bike-Parkplätze – in Großlobming (7,3 km entfernt) bzw. Weißkirchen (9,7 km entfernt) – zur Verfügung gestellt. Von dort aus kann man bequem und staufrei zur Rennstrecke radeln. Die Radwege sind eigens beschildert. Der Radabstellplatz befindet sich direkt vor dem Eingang zum Red Bull Ring.

- An- und Abreise zum/vom Campingplatz: Die Campingplätze befinden sich nur wenige Gehminuten vom Red Bull Ring entfernt. Die Zuleitung zu den Plätzen erfolgt nach einem Leitsystem mit Farben: Für die Campingplätze „Pink“, „Grün“, „Lila“ und „Gelb“ ist die Abfahrt Knittelfeld-West ideal. Wer „Blau“ oder „Rot“ hat, sollte bei Zeltweg-West abfahren. Die Zufahrt ist Mittwoch und Donnerstag ganztags, am Freitag sollte man vor 10.00 Uhr oder nach 14.00 Uhr anreisen und am Samstag vor 9.00 Uhr. Die Abreise am Sonntag, den 9. Juli erfolgt dann gestaffelt und ist für die Camper/innen erst ab 20.00 Uhr möglich.

Ö3 beim Großen Preis von Österreich 2017

Hitradio Ö3 berichtet live vom Großen Preis von Österreich:
Ö3-Reporter Johann Puntigam hält die Ö3-Hörer/innen über alle Highlights auf dem Laufenden und Ö3-Sportreporter Gerhard Prohaska liefert die Interviews und Ergebnisse.
Am Freitag, den 7. Juli stehen bei den Ö3-Konzerten große Namen der heimischen Musikszene auf der Open-Air-Bühne: Die österreichischen Chartstürmer Lemo (17.30 Uhr), Opus (18.35 Uhr), die EAV (20.00 Uhr) und Seiler und Speer (21.45 Uhr) werden in Spielberg für Stimmung sorgen. Am Samstag, den 8. Juli gehen drei Ö3-Konzerte von internationalen Top-Acts über die Bühne: Roosevelt (19.00 Uhr), Madcon (20.20 Uhr) und Passenger (21.45 Uhr) werden den Motorsportfans im Murtal mit ihren Hits ordentlich einheizen. Die Formel-1-Tickets gelten am Grand-Prix-Wochenende als Eintrittskarte für die Ö3-Konzerte. Rund 25.000 Besucher/innen haben pro Tag die Chance auf einen Platz vor der Bühne, ganz unter dem Motto „First come – first served“.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
+43 (1) 360 69 - 19121
claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001