LSV-Wahlen: AKS stellt zwei Landesschulsprecherinnen in Vorarlberg und baut Mehrheit der LSV-Mandate weiter aus

Alexandra Seybal wird neue AHS-Landesschulsprecherin, Angelina Janner wird als Landesschulsprecherin der Berufsschulen agieren.

Bregenz (OTS) - Bei den heutigen Wahlen zur Landesschüler_innenvertretung konnte die Vorarlberger Landesorganisation der Aktion kritischer Schüler_innen erneut die Mehrheit der Mandate gewinnen. Damit baut die AKS das starke Ergebnis des letzten Jahres weiter aus und stellt nun sogar zehn der zwölf Mandatar_innen, die Landesschulsprecherinnen im AHS und Berufsschul-Bereich, sowie die stellvertretende BMHS-Landesschulsprecherin.

„Daran ist klar zu erkennen, dass wir als AKS gute Vertretungsarbeit leisten und allen Schülerinnen und Schülern eine Stimme geben. Wir gratulieren Alexandra, Angelina und dem ganzen Team Zeitgeist“, so Jasmin Chalendi, Bundesvorsitzende der AKS, „ich bin überzeugt davon, dass auch die neuen LSV-Mitglieder die Anliegen der Vorarlberger Schülerinnen und Schüler weiterhin kompetent und konsequent vertreten werden.“

Dass die Schüler_innen Vorarlbergs mit noch deutlicher Mehrheit als zuvor ein Team der AKS gewählt haben, zeigt auch, dass transparente und vor allem progressive Vertretungsarbeit gewünscht ist und eine konservative Bildungspolitik längst nicht mehr zu den Anliegen der Schüler_innen passt. Zu diesem Bild passt, dass die AKS im BMHS-Bereich weiter zulegen konnte und mit Noomi Munkh sogar die stellvertretende Landesschulsprecherin stellt.

„Wir freuen uns unheimlich über das Vertrauen, das uns die Schulsprecher_innen Vorarlbergs entgegengebracht haben. Wir werden im kommenden Jahr die tolle Arbeit der LSV fortsetzen und alles dafür geben, dass die Stimme der Schülerinnen und Schüler gehört wird“, versichern die Landesschulsprecherinnen Seybal und Janner.

Mit dem neuerlichen Erfolg der AKS in Vorarlberg ist auch sichergestellt, dass zwei kritische Stimmen in die Bundesschüler_innenvertretung einziehen. „In der BSV werden wir kein Problem unkommentiert lassen, um die BSV endlich etwas aufzumischen!“, so Seybal und Janner kämpferisch.

Die AKS tritt in den nächsten Tagen auch in den anderen Bundesländern mit verschiedenen Teams zur Wahl an. Wichtige Themen sind dabei Mitbestimmungsrechte für Schüler_innen, soziale Gerechtigkeit, Anti-Diskriminierung und aktive sowie progressive LSV-Arbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Aktion Kritischer Schüler_innen
Jasmin Chalendi
Bundesvorsitzende
Mobil: 0699 11408142
Email: jasmin.chalendi@aks.at
www.aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001