41. Tage der deutschsprachigen Literatur vom 5. bis 9. Juli auf 3sat

Live-Übertragung aller Lesungen und Diskussionen sowie der Preisverleihung

Wien (OTS) - In Klagenfurt wird heuer zum 41. Mal der Ingeborg-Bachmann-Preis vergeben. Vom 5. bis 9. Juli 2017 finden im ORF-Theater des ORF-Landesstudios Kärnten die „Tage der deutschsprachigen Literatur 2017“ statt. 14 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Serbien, Italien und den USA lesen vom 6. bis 8. Juli um den mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis. Die Eröffnung am 5. Juli mit der Auslosung der Lesereihenfolge kann via Live-Stream auf http://bachmannpreis.ORF.at mitverfolgt werden. Die traditionelle Klagenfurter Rede zur Literatur wird dieses Jahr der 1995 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnete Franzobel halten.

3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen sowie die Preisverleihung live, zudem sind sie als Live-Stream über 3sat.de abrufbar. Durch den Wettbewerb führt Christian Ankowitsch, aus dem Außenstudio meldet sich Zita Bereuter mit aktuellen Interviews. Literaturfans finden alles rund um die heurigen „Tage der deutschsprachigen Literatur“ auf bachmannpreis.ORF.at: Alle Texte, Lesungen und Jurydiskussionen werden im Laufe des Bewerbs online zur Verfügung gestellt. Sämtliche Videoformate, Texte und Diskussionen können mit Smartphones und Tablets abgerufen werden. Begleitet wird das Wettlesen auch in den sozialen Medien:
facebook.com/bachmannwettbewerb; Twitter #tddl; Instagram und snapchat: snaps.3sat. Erstmals überträgt der Deutschlandfunk den gesamten Bewerb live im Radio.

Die Tage der deutschsprachigen Literatur sind eine Veranstaltungsreihe des ORF-Landesstudios Kärnten und der Landeshauptstadt Klagenfurt in Kooperation mit 3sat und mit Unterstützung von Deutschlandfunk, Kelag, BKS Bank und der Kulturabteilung des Landes Kärnten.

Tage der deutschsprachigen Literatur 2017 auf 3sat und im ORF

3sat berichtet ab Mittwoch, dem 5. Juli, täglich in der „Kulturzeit“ über die 41. Tage der deutschsprachigen Literatur. Die Live-Übertragung der Lesungen und Diskussionen im ORF-Theater Klagenfurt stehen am Donnerstag, dem 6. Juli, und Freitag, dem 7. Juli, jeweils von 10.00 bis 15.30 Uhr auf dem Programm. Am Samstag, dem 8. Juli, ist 3sat von 10.00 bis 14.00 Uhr live auf Sendung. Die Preisverleihung zeigt 3sat am Sonntag, dem 9. Juli, von 11.00 bis 12.00 Uhr. Davor steht um 10.15 Uhr das von Katja Gasser gestaltete Porträt des Kärntner Slowenen Florjan Lipuš, „Vom Glück des Schreibens“, auf dem Programm.

Tägliche Berichterstattung bieten „Kärnten heute“, Radio Kärnten (5. bis 9. Juli), Ö1 (4. bis 9. Juli) und FM4 (5. bis 9. Juli). ORF III zeigt in „Kultur Heute“ vom 5. bis 7. Juli Berichte und Zusammenfassungen der Lesetage und Studiogespräche. Im Zeichen der 41. Tage der deutschsprachigen Literatur steht auch das ORF-Literaturmagazin „les.art“ im Rahmen des „Kulturmontag“ am 10. Juli um 23.25 Uhr in ORF 2. Darin begrüßt Christian Ankowitsch schon traditionell die Gewinnerin oder den Gewinner des am Vorabend zu Ende gehenden Bewerbs.

14 Autorinnen und Autoren lesen aus unveröffentlichten Prosatexten

Der Beurteilung der Jury stellen sich folgende 14 Autorinnen und Autoren: Jörg-Uwe Albig (D), Verena Dürr (A), Daniel Goetsch (CH/F), Urs Mannhart (CH), Barbi Marković (SRB), Gianna Molinari (CH), Eckhart Nickel (D), Maxi Obexer (I), Karin Peschka (A), Ferdinand Schmalz (A), Noemi Schneider (D), Jackie Thomae (D), Björn Treber (A) und John Wray (USA/A).

Unter dem Vorsitz des deutschen Schriftstellers Hubert Winkels werden Stefan Gmünder, Wien (A/CH), Meike Feßmann, Berlin (D), Sandra Kegel, Frankfurt (D), Klaus Kastberger, Graz (A), Hildegard Elisabeth Keller (USA, CH) und Michael Wiederstein, Zürich (D, CH) über die 14 eingereichten Texte diskutieren.

Neben dem mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis der Landeshauptstadt Klagenfurt werden bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur folgende Auszeichnungen vergeben: der von Deutschlandradio gestiftete Deutschlandfunk-Preis in der Höhe von 12.500 Euro, der mit 10.000 Euro dotierte Kelag-Preis, der 3sat-Preis in der Höhe von 7.500 Euro und der BKS-Bank-Publikumspreis (7.000 Euro), über den via www.3sat.de abgestimmt werden kann.

Fotos der „41. Tage der deutschsprachigen Literatur“ sind unter http://presse.ORF.at downloadbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006