Matznetter an Mahrer: „Was ist nun mit dem Beschäftigungsbonus ab 1. Juli?“

SPÖ-Wirtschaftssprecher ortet Klärungsbedarf beim Wirtschaftsminister noch vor der Sommerpause

Wien (OTS/SK) - „Was ist nun mit dem Beschäftigungsbonus ab 1. Juli?“, fragt Christoph Matznetter, SPÖ-Wirtschaftssprecher und Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Österreich. Er ortet beim zuständigen Wirtschaftsminister Harald Mahrer Klärungsbedarf. „Die Rechtslage ist abgesegnet, der notwendige Parlamentsbeschluss letzte Woche erfolgt. Was noch immer nicht da ist, ist der Bonus, mit dem sich Unternehmerinnen und Unternehmer die Lohnnebenkosten für neu geschaffene Arbeitsplätze bis zu 50 Prozent fördern lassen können. Das ist nicht schlüssig“, stellt Matznetter fest. ****

Für Matznetter wäre es wichtig, dass der Beschäftigungsbonus realisiert wird, noch bevor sich der Wirtschaftsminister in die Sommerferien verabschiedet. „Die noch amtierende Regierung trägt nämlich die Verantwortung dafür, die positive Trendwende am Arbeitsmarkt und den Wirtschaftsaufschwung zu nutzen. Dazu zählt auch der Beschäftigungsbonus“, so der SPÖ-Wirtschaftssprecher.

„An den Beschäftigungsbonus sind Erwartungen gekoppelt, wie wichtige Investitionsvorhaben, die zur Ankurbelung der Beschäftigung beitragen. Unternehmerinnen und Unternehmer verlassen sich auf die Rechtssicherheit“, so Christoph Matznetter abschließend. (Schluss) mb/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001