Aviso – 5. Juli, 14 Uhr: Fototermin Defi-Einsätze der Berufsfeuerwehr Wien

Wien (OTS) - Bei Verdacht auf plötzlichen Herzstillstand werden in Wien standardmäßig auch Feuerwehr und Polizei von der Rettungsleitstelle alarmiert, da diese manchmal schneller beim Patienten sein können als die Rettung. Seit Beginn des Probebetriebs vor etwas mehr als neun Monaten ist die Berufsfeuerwehr Wien zu rund 1.000 Einsätzen alarmiert worden, bei denen der Einsatz eines Defibrillators notwendig war. Einigen Patientinnen und Patienten konnte so das Leben gerettet werden.

Harry Kopietz, Landtagspräsident und Präsident des Vereins Puls, der sich dem Kampf gegen den plötzlichen Herztod beschrieben hat, besucht die Berufsfeuerwehr Wien Am Hof unter Anwesenheit von Branddirektor Gerald Hillinger und informiert sich über die Entwicklung dieses lebensrettenden Projekts.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

Bitte merken Sie vor:
Zeit: Mittwoch, 5. Juli 2017, 14 Uhr
Ort: Zentralfeuerwache Am Hof 9, 1010 Wien

Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Ersten Präsidenten des Wiener Landtages
Mag. Renate Schierhuber
Mediensprecherin
+43 1 4000 81134
renate.schierhuber@wien.gv.at

Ing. Jürgen Figerl, Brandkommissär
Presse- und Informationsoffizier
Magistrat der Stadt Wien
MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz
+43 (1) 53199-0
m +43 (0) 676 811 868 122
pressestelle@ma68.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007