Rahmenbedingungen in Kärnten für Windkraft weiter abträglich

Novellierung des Naturschutzgesetzes ändert an dieser Tatsache nichts

Kärnten (OTS) - Mit den Änderungsvorschlägen für das Naturschutzgesetz in Kärnten bleibt alles so wie es ist. „Die Nutzung der Windenergie hat derzeit in Kärnten keine große Perspektive“, bemerkt Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und fordert die Politik auf, ein Bekenntnis zur Windenergienutzung abzugeben und die Genehmigungsvorschriften dahingehend zu ändern. „Das wäre gar nicht so schwer, denn positive Beispiele aus anderen Bundesländern, auch an alpinen Standorten, sind vorhanden“, meint Moidl.

Die gesamte Aussendung finden Sie in der Pressemappe unter:
https://www.igwindkraft.at/?mdoc_id=1035969

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Mag. Stefan Moidl
Mobil: +43 (0)676 370 78 20
s.moidl@igwindkraft.at
http://www.igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGW0001