Wien: Mutmaßlicher Dieb von Luxusautos festgenommen

Wien (OTS) - Ab März 2016 konnte eine auf Kfz-Verschiebung spezialisierte Gruppe des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle West, einen Anstieg an Diebstählen von hochpreisigen Fahrzeugen feststellen. Durch die Beamten der Gruppe wurden Überwachungsmaßnahmen erarbeitet, welche gemeinsam mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) durchgeführt wurden.
Am 04.04.2017 konnte durch die zivilen Polizisten ein 40-jähriger Tatverdächtiger dabei observiert werden, wie er in der Akademiestraße erneut ein Fahrzeug stehlen wollte. Der mutmaßliche Autodieb ging dabei professionell vor und verwendete elektronisches Tatwerkzeug im Wert von ca. 45.000 Euro. Als er das Fahrzeug bereits gestartet hatte, wurde er von Beamten der EGS angehalten und festgenommen. Das gestohlene Fahrzeug und die Tatwerkzeuge wurden sichergestellt.
Im Zuge der Ermittlungen durch das LKA Wien konnten dem 40-Jährigen bislang 10 Kfz-Diebstähle nachgewiesen werden, wobei ein Gesamtschaden von mehr als einer halben Million Euro entstand. Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001