Nationalrat – Muchitsch: Mit der Aktion 20.000 halbieren wir Arbeitslosigkeit bei Menschen 50 plus

Wien (OTS/SK) - „Jeder von uns kennt eine betroffene Frau oder einen betroffenen Mann, die unzählige Bewerbungen geschrieben haben, die älter als 50 Jahre sind, länger als 12 Monate arbeitslos sind und keine Chance auf einen Job haben. Dieser Gruppe werden wir mit der Aktion 20.000 helfen und die Arbeitslosigkeit bei den Menschen 50 plus halbieren“, erklärte SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch in seiner Rede zur Beschäftigungsaktion 20.000 im Nationalrat. Dafür nehme man Geld in die Hand, mit dem Anreize für Gemeinden, gemeinnützige Trägervereine und für gemeinnützige soziale Unternehmen gesetzt werden, um für ältere ArbeitnehmerInnen Jobs zu schaffen, so Muchitsch. ****

In Österreich habe man sinkende Arbeitslosigkeit, Rekordbeschäftigung und ein besseres Wirtschaftswachstum als Deutschland. „Wir haben 3,5 Millionen Menschen am Arbeitsmarkt, so viele wie noch nie zuvor und davon sind aber 1 Million Menschen in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen, das sind Saisonarbeitskräfte, im Tourismus oder in der Bauwirtschaft beschäftigte Personen, aber auch mehr als 50.000 Personen, die länger als 12 Monate arbeitslos sind und keinen Arbeitsplatz mehr finden. Dieser Gruppe helfen wir mit dieser Aktion.“ Denn in der Regel werde man als Betroffener zwischen AMS und Pensions- und Krankenversicherung hin- und hergeschickt. „Dann heißt es: Für die Pension bist du zu jung, für die Wirtschaft zu alt“, so Muchitsch.

„Gehen wir es an, viele Gemeinden sind schon vorbereitet. Wir wollen alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aufrufen, da mit zu tun und sich zu beteiligen. Dann bringen wir die Menschen in Beschäftigung, die es brauchen“, so Muchitsch. (Schluss)sl/jb

    

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007