Haubner: Erhöhung der Forschungsprämie ist starkes Signal für die Zukunft

Wirtschaftsbund sieht Stärkung der Wettbewerbskraft österreichischer Unternehmen

Wien (OTS) - Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner begrüßt die Erhöhung der Forschungsprämie von 12 auf 14 Prozent. „Das ist eine seit Jahren formulierte Forderung der Wirtschaft, die nun umgesetzt wird. Positiv ist vor allem die nachhaltige Wirkung der Mittel, weil somit zukunftsgerechte Planung und Innovation möglich wird.“

 

Abg.z.NR Peter Haubner weiter: „Damit machen wir Österreich attraktiver für die Ansiedelung internationaler Forschung – was wiederum auch vielen Zulieferbetrieben und Dienstleistern zu Gute kommt.“ Der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes abschließend: „Forschung und Entwicklung sind Erfolgs-Parameter im internationalen Wettbewerb und entscheidend für die Zukunft unseres Landes. Wer hier investiert und entsprechende Mittel bereitstellt, dessen Saat wird aufgehen. Das ist auch im Interesse kommender Generationen.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Florian Horcicka
Pressesprecher
+43 (0)1 5054796-13
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002