Parlament beschließt Gratis-Hepatitisimpfung für Feuerwehren

Mikl-Leitner & Pernkopf begrüßen Neuregelung – „Unsere Feuerwehrleute leisten täglich Großartiges für die Sicherheit unserer Landsleute“

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Zuge der heutigen Nationalratssitzung wird die Aufnahme der Feuerwehrleute in die Risikogruppe der gefährdeten Berufsgruppen beschlossen. Damit kann die Hepatitisimpfung A + B künftig auch allen Feuerwehrmitgliedern gratis angeboten werden. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf begrüßen diese Neuregelung: „Unsere Feuerwehrleute leisten täglich Großartiges für die Sicherheit unserer Landsleute und setzen sich dabei oft auch selber Risiken aus. Wir stehen ihnen zur Seite, genauso wie sie uns allen zur Seite stehen. Die offizielle Aufnahme in die Risikogruppe der gefährdeten Berufsgruppen verschafft auch ihnen nun die Möglichkeit einer gratis Schutzimpfung, damit sie bei ihren Einsätzen bestmöglich geschützt sind.“

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007